Am 26. Juni öffnet sich im Stadttheater Hagen zum letzten Mal der Vorhang für die Oper "Eugen Onegin". Foto: Veranstalter

Hagen. Am Sonntag, 26. Juni, mit Beginn um 18 Uhr, gibt es zum letzten Mal die Gelegenheit, die gleichermaßen dramatische wie lyrische, klangfarben- wie melodienreiche  Oper „Eugen Onegin“ von Peter Tschaikowski  im Theater Hagen zu besuchen.

In der Inszenierung von Holger Potocki und dem Bühnenbild von Tanja Hofmann singen und spielen: Christina Baader (Larina), Kristine Larissa Funkhauser (Olga), Veronika Haller (Tatjana), Rena Kleifeld (Filipjewna), Paul Jadach (Hauptmann, Saretzki), Kenneth Mattice (Eugen Onegin), Richard van Gemert (Triquet), Ilkka Vihavainen (Fürst Gremin), Kejia Xiong (Lenski), Chor und Extrachor und Statisterie des Theater Hagen. Es spielt das Philharmonische Orchester Hagen. Die musikalische Leitung hat der 1. Kapellmeister Mihhail Gerts.

 

Karten im Freiverkauf unter Tel. 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here