Einsatz am 6. April 2017 am Marler Weg, Ursache: verbranntes Essen auf dem Herd Foto: Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. (ots) Alles richtig gemacht: Nachbarn eines Mehrfamilienhauses am Marler Weg hörten am Donnerstagabend aus einer Erdgeschosswohnung Rauchmelder piepen. Im Treppenhaus war deutlich Brandgeruch feststellbar und durch ein geschlossenes Fenster war Rauch sichtbar. Nachdem auf Klingelzeichen niemand reagiert hatte, alarmierte der Nachbar über den Notruf 112 die Kreisleitstelle in Lüdenscheid. Anschließend warnte er alle übrigen Bewohner des Hauses, die umgehend das Haus verließen.

Um 19.26 Uhr alarmierte die Leitstelle die Kräfte der hauptberuflichen Feuer- und Rettungswache sowie den Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr mit den Löschgruppen Stadtmitte und Landemert sowie zusätzlich die Löschgruppe aus Holthausen. Umgehend wurde an der Einsatzstelle ein Löschangriff aufgebaut. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging über eine Steckleiter durch ein gekipptes Fenster vor; ein weiterer Trupp öffnete die Wohnungstür mittels Türöffnungsgerät.

Das ist die Ursache für den Feuerwehreinsatz. Foto: Feuerwehr Plettenberg

Nachdem die verrauchte Wohnung nach Personen abgesucht worden war, stellten die Feuerwehrleute fest, dass Essen auf dem Herd in einem Topf brannte. Dieser wurde kurzerhand über das Fenster ins Freie gebracht.

Nach ausreichender Lüftung durch die Feuerwehr, konnten die zwischenzeitlich eingetroffenen und sichtlich erschrockenen Wohnungseigentümer ihre Wohnung betreten. Größerer Sachschaden entstand glücklicherweise nicht. Nach ca. 30 Minuten rückte die Feuerwehr wieder in ihre Standorte ein.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here