Lara Christine Schmidt übernimmt die Rolle der Holly Golightly. Foto: Veranstalter

Hagen. Am Freitag, 21. Oktober, gastiert das Landestheater Burghofbühne Dinslaken im Theater Hagen (19.30 Uhr, Großes Haus) und zeigt als Hagener Erstaufführung das Stück „Frühstück bei Tiffany“ (Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Truman Capote in einer Bühnenfassung von Richard Greenberg).

Der Roman wurde durch seine überaus erfolgreiche US-amerikanische Verfilmung von 1961 mit der zauberhaften Audrey Hepburn und dem Hit „Moon River“ berühmt. Erzählt wird die Geschichte von Holly Golightly, einer jungen, attraktiven, mysteriösen, exzentrischen Frau mit großem Freiheitsdrang.

Flirten und Luxus

Sie flirtet mit den Männern, geht mit ihnen aus, lässt sich von ihnen einen luxuriösen Lebensstil finanzieren – Partys und Playboys, viel Oberfläche, wenig Tiefgang und keine Verpflichtungen. »Verlieben Sie sich niemals in ein wildes Geschöpf«, sagt sie zu ihrem Nachbarn Fred.

Hinreißend verrückte Frau

Das ist zwar nicht sein richtiger Name, aber der Einfachheit halber nennt sie ihn so nach ihrem geliebten Bruder. Fred, der in seinem winzigen Apartment unter Hollys Wohnung versucht, als Schriftsteller über die Runden zu kommen, verliebt sich natürlich doch in sie. Er will die andere Holly kennenlernen – eine Frau mit Ängsten, Unsicherheiten und Sehnsüchten, aber Holly will sich darauf nicht einlassen. Dann taucht auch noch ein Mann auf, der sich als Hollys Ehemann aus einem früheren Leben ausgibt und sie wieder mitnehmen möchte…

Diese Story einer hinreißend verrückten Frau auf der Suche nach Freiheit, Glück und Liebe ist nun als Schauspiel in der Inszenierung von Nadja Blank, der Ausstattung von Elisabeth Pedross und Valerie Hirschmann und mit der Musik von Christian Grifa auf der Bühne des Hagener Theaters zu erleben mit Lara Christine Schmidt als Holly Golightly und Markus Penne als Fred. Weitere Rollen verkörpern Anton Schieffer, Philipp Sebastian, Carlo Sohn, Patric Welzbacher, Christiane Wilke.

Karten an der Theaterkasse, unter 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here