Kierspe. Große Spendenbereitschaft zeigten die Kiersper, als der Arbeitskreis Flüchtlinge Ende November des letzten Jahres um Möbel für die Einrichtung von Flüchtlingswohnungen bat. Inzwischen wurden Wohnungen für zwölf Flüchtlinge eingerichtet und die Ausstattung der Unterkünfte im Herlinghauser Weg verbessert. Aber die Abholung und Unterbringung der angebotenen Möbel war zunächst ein großes Problem.

Dank der Initiative eines Kiersper Bürgers wurde dem Arbeitskreis aber vor ein paar Wochen ein großes Lager für Möbel, Lampen, Wäsche und Haushaltsgegenstände zur Verfügung gestellt. Außerdem gibt es in dem Arbeitskreis inzwischen eine schnelle handwerkliche Arbeitsgruppe, die sich um den Transport, die Lagerung und den Aufbau der Möbel kümmert.

Die kriegerischen Auseinandersetzungen in vielen Teilen der Welt und die große Not vieler Menschen führen dazu, dass die Zahl der Flüchtlinge auch in Kierspe ständig zunimmt. Die Unterkunft am Herlinghauser Weg ist mit ca. vierzig Männern voll belegt und weitere Wohnungen werden gesucht und müssen eingerichtet werden. Deswegen sucht der Arbeitskreis Flüchtlinge besonders folgende Möbel: Einzelbetten, schmale Schränke, Tische und Stühle, zweisitzige Sofas, Sessel, Lampen, Spülen, Kühlschränke, Waschmaschinen und Herde. Auch Bettwäsche und Handtücher werden für die Wäschepakete wieder gebraucht.

Wer seine Sachen selber transportieren kann, sollte sie donnerstags zwischen 17 und 19 Uhr im Lager am Kamperbach gegenüber der Firma Kuhbier abgeben. Der Eingang wird markiert. Wer Möbel zur Abholung anbieten möchte, wende sich bitte an Hartmut Keune (02359/290257 oder 0160 97571525 oder h.keune@t-online.de) oder Schmid/Essing (02359/3716 oder schmidessing@t-online.de). Jede Spende erleichtert die Einrichtung, spart Kosten und ist eine Freude für den Arbeitskreis und die Flüchtlinge.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here