Zum autofreien Sonntag im Volmetal am 21. Juni 2015 sollen wieder Züge in Oberbrügge halten. Archivfoto: rüdiger Kahlke

Halver. Endstation Oberbrügge. Der kleine Bahnhof im Volmetal rückt wieder ins Rampenlicht. Zumindest  am 21. Juni 2015. Dann sollen in Oberbrügge wieder Züge halten.

Die Schleifkottenbahn in Halver wartet zum autofreien Sonntag am 21. Juni mit einer Attraktion auf. Das kündigte Geschäftsführer Stefan Heinrich im Gespräch mit volmetalaktuell an. Der Zweckverband Ruhr-Lippe hat in Aussicht gestellt, dass an dem Sonntag Züge von Schalksmühle und Lüdenscheid zumindest bis Oberbrügge fahren können. Ein genauer Fahrplan soll noch bekannt gegeben werden.

Kapazität für Fahrrad-Transport

Oberbrügge wird Endstation sein - vorerst. Archivfoto: Rüdiger Kahlke
Oberbrügge wird Endstation sein – vorerst.
Archivfoto: Rüdiger Kahlke

Vor allen sollen die Dieseltriebwagen auch Kapazitäten haben, um Fahrräder befördern zu können, so Heinrich weiter. Denn die Zweiräder werden auch am 3. autofreien Sonntag im Volmetal das dominierende Verkehrsmittel sein. Frühere Bemühungen, an diesem Tag wieder Züge fahren zu lassen, waren an Sicherheitsbedenken des Kreises gescheitert. Hier wurden die vielen Bahnübergänge auf der Volmetalbahn zwischen  Oberbrügge und Meinerzhagen angeführt.

Ein Zugbetrieb bis Meinerzhagen wird auch diesmal nicht möglich sein. Somit ist Oberbrügge Endstation. Immerhin zeigt die Schleifkottenbahn damit Präsenz und wirbt für die Volmebahn udn den Lückenschluss. Die Züge sollen 2017 auch wieder bis Meinerzhagen fahren. Sicher scheint das aber noch nicht.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here