Hagen. Böse Überraschung für zwei Autobesitzer auf Emst: Ihre Fahrzeuge waren in er Nacht zu Montag (27. Juni) aufgebrochen worden. Die noch unbekannten Täter hatten es jeweils auf die Navigationsgeräte abgesehen. Wie die Polizei in ihrem Presseportal mitteilt, war in der Willdestraße ein VW geknackt worden. Dort hatten die Täter die Scheibe der Beifahrertür aufgehebelt und neben dem Fahrzeug abgestellt. In der Straße An der Egge war ein BMW das Ziel; die Täter hatten dort eine Dreieckscheibe des Wagens eingeschlagen. Der angerichtete Gesamtschaden aus Beute und Sachbeschädigungen beläuft sich nach den Angaben der Polizei auf rund 6.000 Euro.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here