Foto: Derian/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk). Einen Zuwachs von über 13 Prozent gegenüber den Antragszahlen des Vorjahres verzeichnet die Elterngeldstelle des Märkischen Kreises. Im Jahr 2014 stellten Mütter und Väter insgesamt 4.065 Anträge auf Elterngeld; 2013 waren es 3.591 Anträge. Insgesamt wurden 2014 über 19 Millionen Euro Elterngeld an Mütter und Väter im Märkischen Kreis ausgezahlt.

Einen der Gründe für den Anstieg der Antragszahlen sieht Wolfgang Reinbothe, Leiter des Fachdienstes Wohnungswesen und Elterngeld in der Entscheidung des Bundessozialgerichtes aus dem Jahr 2013: Danach sollten Eltern bei Zwillings- bzw. Mehrlingsgeburten nicht nur pro Geburt einen Elterngeldanspruch haben, sondern für jedes einzelne neugeborene Kind. Die Entscheidung galt rückwirkend für Kinder bis zu vier Jahren.

Seit dem 1. Januar 2015 stellt eine Gesetzesänderung klar: Auch für Zwillinge oder Mehrlinge die 2015 geboren werden, gilt nur noch ein Anspruch pro Geburt und nicht pro Kind. Erfreulich ist der Trend, dass mehr Väter Elternzeit und Elterngeld in Anspruch nehmen. 2014 waren es 643, das sind fast 16 Prozent der Anträge in 2014 und damit 2,5 Prozent mehr als 2013. Wie schon im Vorjahr nahmen vier von fünf Vätern Elterngeld für zwei (Partner-) Monate in Anspruch; während nahezu neunzig Prozent der Mütter die Leistung für zehn, elf oder zwölf Monate beantragte. Im Anschluss an den Bezug von Elterngeld kann seit dem 01. August 2013 ein Anspruch auf Betreuungsgeld bestehen. 2014 gingen 2.267 Betreuungsgeldanträge beim Märkischen Kreis ein und es kamen über 2 Millionen Euro zur Auszahlung. Im Dezember 2014 wurde die Einführung des sogenannten Elterngeld Plus zum 1. Juli 2015 vom Bundestag beschlossen. Dabei ist zu beachten, dass die neue Regelung erst für Eltern angewendet wird, deren Kinder ab dem 01. Juli 2015 auf die Welt kommen.

Informationen zum Eltern- und Betreuungsgeld, zum Elterngeld Plus sowie zur Elternzeit sind im Internet unter www.maerkischer-kreis.de oder auf der Website des Bundesfamilienministeriums unter www.bmfsfj.de oder unter der Rufnummer 02351/966 6848 erhältlich.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here