Das Quartett DEKRU aus Kiew fesselt sein Publikum mit seinem einzigartigen Mimikstil. Foto: Veranstalter

Hagen. Gleich zwei eindrucksvolle Vorstellungen gibt es – mit der Pantomimengruppe DEKRU und der Artistengruppe Les P’tits Bras – am Mittwoch, 16. August, um 20 Uhr beim Hagener Muschelsalat im Ennepepark in Haspe.

Liebesgeschichte zwischen zwei Statuen

Mit der eleganten Show „Die Schwerelosigkeit der Seele“ beindruckt das Quartett DEKRU aus Kiew weltweit das Publikum durch seinen einzigartigen Mimikstil. Die Show der mehrfach ausgezeichneten Pantomime zeigt eine Welt, die von Fischen und phantasievollen Pflanzen aller Art bewohnt wird, ein Zirkusuniversum mit Löwen, Akrobaten und Jongleuren und eine Liebesgeschichte zwischen zwei lebenden Statuen.

Die französische Artistengruppe Les P’tits Bras wirbelt auf einer Metallkonstruktion. Foto: Veranstalter

Pirouetten, Purzelbäume, Kaskaden

Im Anschluss spielen die Les P‘tits Bras das Publikum mit ihrer Show „Der Duft von Sägemehl“ schwindelig. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der französischen Artistentruppe erzählen die Akrobaten eine Geschichte aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Inspiriert von der Welt des berühmten Architekten Horta und der Art Nouveau erinnern die fünf Akrobaten an die Zirkuswelt unserer Vorfahren. In der Liebesgeschichte muss sich eine Tänzerin zwischen einem Tischler und einem Dandy entscheiden. Eine Tragikomödie nimmt ihren Lauf – voller Humor und Spannung. Das Herzstück der Akrobatikschau ist eine beeindruckende Metallkonstruktion, die auf zwei Anhänger montiert ist. Diese ist der ideale Ort für unzählige Pirouetten, Purzelbäume, Kaskaden und akrobatische Höchstleistungen.

Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos und draußen. Für das kulinarische Wohl der Besucher ist bereits eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn gesorgt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here