Symbolbild (Foto: Fotolia.com)

Märkischer Kreis. (ots) Im November 2016 konnte durch die Polizei MK eine Bande von Serieneinbrechern festgenommen werden. Durch eine eingesetzte Sonderkommission wurden ihnen 65 Einbruchstaten nachgewiesen. Eine Verurteilung zu langjährigen Haftstrafen erfolgte im Mai 2017.

Wie die Polizei jetzt mitteilt, wurde im Rahmen der weiteren Ermittlungen bekannt, dass sich auch im Winter 2015/2016 bereits eine entsprechende Gruppierung mit teilweise gleicher Personenbesetzung im Märkischen Kreis aufhielt und eine Einbruchsserie beging.

Mindestens 20 Brüche im MK

Nach Aufnahme der Ermittlungen und Verbindung der Erkenntnisse aus beiden Tatserien führten die bisherigen Ermittlungsergebnisse dazu, dass dieser Personengruppe mindesten 84 weitere Einbruchstaten in Hemer, Iserlohn, Menden, Leverkusen, Gelsenkirchen, Dortmund, Unna, Lünen, Gütersloh, Paderborn und Bielefeld nachgewiesen werden konnten. Im Märkischen Kreis gingen mindestens 20 weitere Einbruchdiebstähle auf das Konto der Gruppe. Auch konnten zwei weitere bislang unbekannte Täter identifiziert werden.

Die Ermittlungen dauern an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here