Symbolbild: fotolia.com

Meinerzhagen (ots) – Eine aufmerksame Nachbarin in Meinerzhagen verständigte, am 26. November, gegen 10:45 Uhr, die Polizei nachdem sie ein ungewöhnliches Klirren am Nachbarhaus gehört hatte. Bei näherem Hinschauen, stellte sie drei weibliche Personen auf der Gebäuderückseite fest, die gerade durch ein eingeschlagenes Toilettenfenster in das Haus der Nachbarn einstiegen.

Der Zeugin war augenblicklich klar, dass sie hier gerade Zeugin eines Wohnungseinbruchs wurde und handelte sofort. Sie verständigte über den Notruf 110 die Polizei und behielt das Objekt weiter im Auge. Beim Eintreffen von Polizeibeamten aus Meinerzhagen ergriffen die drei Frauen zu Fuß die Flucht. Zwei konnten jedoch nach kurzer Verfolgung durch Polizeibeamte der Polizeiwache Meinerzhagen festgenommen werden.

Dank sofort eingeleiteter Fahndung konnten Zivilkräfte der Polizei des Märkischen Kreises eine weitere Tatverdächtige Person festnehmen. Zeitgleich wurde festgestellt, dass nahezu das gesamte Haus bereits durchwühlt war. Die Täterinnen gehörten zu einer Bande mit bislang drei ermittelten Frauen in Alter von 16, 20 und 45 Jahren, eine mit Wohnsitz in Köln und zwei ohne festen Wohnsitz im Inland.

Weitere Ermittlungen durch die Kriminalbeamten der Ermittlungskommission „Casa“ ergaben, dass die Täterinnen bereits einschlägig in ähnlicher Sache im Bundesgebiet und im benachbarten Ausland aktiv waren. Die Täterinnen werden aktuell dem Haftrichter mit dem Ziel der Untersuchungshaftanordnung vorgeführt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here