Halver. Ein Auftritt aus einem Guss. Schon vor dem Umzug an den neuen Standort wartet das Jugendzentrum Halver (JZ) mit neuem Logo auf. Den anstehenden Veränderungen soll der einheitliche Auftritt für die beiden Standorte Halver und Oberbrügge (Corporate Design) Rechnung tragen, so JZ-Leiter Arnd Spielmann.

Ein Kartenausschnitt der Stadt als Schattenriss mit herausspringenden Jungendlichen verkörpert Dynamik. Seit dem Herbst 20144 laufen die Vorbereitungen für die neue Außendarstellung des JZ. Das Logo, das auf Flyern, Plakaten oder Einladungen auftaucht, unterscheidet sich nur in der Schriftfarbe für die Standorte Oberbrügge (grün) oder Halver (orange).

Die Abschlussklassen für gestaltungstechnische Assistenten am Berufskolleg Iserlohn waren im September zu Gast im Jugendzentrum. Sie entwickelten die Entwürfe für das neue Corporate Design. Dazu hatte das Jugendzentrum drei Geldpreise ausgeschrieben. Jessica Drossel machte schließlich das Rennen. Sie präsentierte jetzt im Jugendzentrum ihren Entwurf, der ihr neben dem ersten Preis auch eine „gute Note“ einbrachte. Ihre Intention: Sie wollte „eine bunte Vielfalt bieten“ und das mit Halver verbinden.

in einem mehrstufigen Verfahren hatten sich Vertreter von Jugendzentrum und Fachbereich auf den Entwurf geeinigt. Arnd Spielmann lobte die kreativen und guten Ideen, die zur Auswahl standen. Damit habe man „eine andere Sicht auf das bekommen, was wir tun.“

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here