Edy Edwards im Lüdenscheider "Ritter am Markt". Ein ungewöhnlicher Musiker in einer ungewöhnlichen Location. Fotos: Kannenberg Design & Kommunikation

Lüdenscheid. Edy Edwards spielte bereits das zweite Mal in Lüdenscheid. Diesmal im Ritter am Markt. Und wie zuvor im Karolina´s alleine und unplugged. Trotz des guten Wetters und der vielen Open Air Angebote überall in Lüdenscheid an diesem Wochenende kamen ca. 30 Personen im „Ritter“ zusammen, die sich auf den Abend mit dem jungen Musiker aus Dortmund freuten und gespannt darauf warteten, was er an guter Musik mitgebracht hatte.

Er schreibt alles selbst. Texte und Musik

Er hatte Freude am Spiel. Man sah es ihm an.
Er hatte Freude am Spiel. Man sah es ihm an.

Edy, über den wir hier schon ausführlich berichtet haben, schreibt seine deutschen Texte und die Musik komplett selbst. Texte, die direkt as dem Leben gegriffen sind und bei denen man irgendwann einfach denkt: „Ja, genauso ist es, gut, dass es mal jemand sagt“.

Die Musik des jungen Singer/Songwriters, der so gar nicht langweilig daher kommt, ist kraftvoll und überhaupt strahlt der erst 26-jährige Edy eine Power aus, die einen als Zuschauer vom ersten Moment an irgendwie mitreißt.

Er fasziniert. Man kann ihn in keine Schublade stecken, denn er hüpft aus jeder mühelos in kürzester Zeit wieder heraus.

So war auch das Resüme des „Ritter-Wirtes“ Stefan Regus an diese Abend, dass der junge Musiker nicht nur völlig unangepasst ist, sondern es vermutlich genau deswegen noch weit bringen wird.

Musik und Texte sind ungewöhnlich arrangiert

Den Gästen gefiel seine Musik.
Den Gästen gefiel seine Musik.
Stefan Regus, der Wirt des "Ritter am Markt" wirkte ebenfalls sehr zufrieden.
Stefan Regus, der Wirt des „Ritter am Markt“.

Das, was er macht ist neu, außergewöhnlich, vieles in dieser Art so noch nie gehört.

Dazu kommt eine besondere, sehr rauchige Stimme und eine ganz eigene Art, mit der Gitarre zu agieren. Er schlägt sie ganz gern mal, haut in einer Art auf die Saiten ein, die keinen Widerspruch duldet und ist trotzdem ganz sensibel in seinem Spiel.

Edy und seine Musik sind einfach anders, spannend und sehr ehrlich. Das kommt voll rüber und gefällt. Dazu ist Edy mit einer großen Portion Humor und Selbstironie gesegnet. Er nimmt sich selbst nicht zu ernst.

So füllt er die Pausen zwischen seinen Liedern mit Geschichten, die mit viel schwarzem Humor daher kommen und auch hier ganz subtil in das Leben des Publikums hineinsprechen. Es machte an diesem Abend gut mit, es wurde von Anfang an getanzt und viel geklatscht. Und eine ordentliche Zugabe gab es auch. Alle gingen zufrieden nach Hause.

Edy bringt noch 2015 seine erste CD heraus

Er tanzte von Anfang an mit: Einer der Lüdenscheider Linedancer. Ihn hatte es gepackt.
Er tanzte von Anfang an mit: Einer der Lüdenscheider Linedancer. Ihn hatte es gepackt.

Das Album, das voraussichtlich Ende Oktober auf den Markt kommt, trägt den Titel „Medienapplaus“ und ist komplett elektrisch und mit Band aufgenommen.

Veröffentlicht wird das ganze über das Label „m2-music.de“. In einige Songs des Albums kann man schon auf Edy´s Website reinhören: www.edy-edwards.de.


 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here