"Echoes of Swing" gastieren am 17. September im Bauernhaus Wippekühl. Foto: Sascha Klatzsch

Schalksmühle. Die dritte und letzte Veranstaltung im Musik-Abo Bauernhaus mit den „Echoes of Swing“ schließt nicht nur das Musik-Abo für 2017 ab, sondern auch das Bauernhaus geht mit dem Jazz Frühschoppen in die Veranstaltungspause bis zum Frühjahr 2018. Das Konzert am Sonntag, 17. September, beginnt um 11.15 Uhr. Einzelkarten sind ab sofort erhältlich im Rathaus Bürgerbüro, Vorbestellungen sind möglich unter der Telefonnummer 0 23 55/84-0.

Seit 18 Jahren zusammen

Colin T. Dawson Trompete & Vocals Bernd Lhotsky Piano Oliver Mewes Schlagzeug Chris Hopkins Alto Saxophon – sie sind die „Echoes of Swing“ und den Schalksmühler/innen alt bekannt. Bereits 2011 traten sie im Bauernhaus Wippekühl auf. Seit nunmehr über 18 Jahren konzertieren sie in unveränderter
Besetzung – ein in der Jazzgeschichte beinah beispielloses Teamwork.

In jüngster Vergangenheit wurde das Ensemble vom US-Magazin DOWNBEAT ausgezeichnet und erhielt u. a. in Paris den Prix de L’Académie du Jazz und den Grand Prix du Disquede Jazz sowie hierzulande den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Kompakte Formation

Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano: Diese einzigartige, kompakte und wendige Formation erlaubt größte harmonische Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Ohne jede museale Nostalgie schöpfen die vier Musiker beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin, dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten.

Für die Besucher stehen im Bauernhaus Stehtische bereit. Sitzgelegenheiten sind begrenzt. Der Freundeskreis Bauernhaus bietet einen Imbiss und Getränke an. Bei schönem Wetter ist es auch möglich, bei geöffnetem Deelentor, das Konzert auf dem Bauernhausvorplatz zu genießen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here