Landesschlichterin Anja Weber Foto: Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW

Plettenberg. In der Auseinandersetzung um die Zukunft der DURA-Standorte im Sauerland hat Torsten Kasubke, Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall und Verhandlungsführer für die Arbeitnehmerseite, die Bestellung einer Schlichterin vorgeschlagen.

„Uns liegt viel an Standort und Belegschaft. Wir sind daran interessiert, dass beide Seiten wieder zueinander finden und sich über eine Lösung einigen.“ In den vergangenen Tagen habe die IG Metall zusammen mit dem Betriebsrat mehrfach die Geschäftsleitung aufgefordert, zu einer erneuten Verhandlungsrunde einzuladen.

Landesschlichterin grundsätzlich bereit

Am Freitag letzter Woche hatte diese die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern abgebrochen. „Ich habe die von der Landesregierung berufene Landesschlichterin Anja Weber angerufen. Sie hat sich grundsätzlich bereit erklärt, sich in unserer Auseinandersetzung um eine Schlichtung zu bemühen“, teilt Torsten Kasubke mit.

Damit sei der erste Schritt gemacht. IG Metall und Betriebsrat hoffen nun auf eine positive Rückmeldung der Arbeitgeberseite.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here