Onkel Fisch laden zu ihrem Programm "Neues aus der Lobbythek" eon. Foto: Michael Zeiss/z-management

Lüdenscheid. Die Lüdenscheider Kleinkunsttage gehen in die 38. Runde. Zweiter Anwärter auf die von der Sparkasse gestiftete „Lüdenscheider Lüsterklemme“ und den damit verbundenen Geldpreis in Höhe von 1500 Euro ist das Duo „Onkel Fisch“. Adrian Engels und Markus Riedinger treten am Samstag, 4. März, ab 19.30 Uhr in der zur Kleinstkunstbühne umgebauten Garderobenhalle des Kulturhauses auf. Ihr Programm heißt „Neues aus der Lobbythek“.

Schwerpunkt Action-Kabarett

Adrian Engels und Markus Riedinger arbeiten seit 1994 als Autoren, Regisseure, Sprecher und Schauspieler zusammen für Bühne, Radio und Fernsehen. Sie produzierten Radiosketche für Eins Live, SWR3, NDR und HR, veröffentlichten acht CDs und sind u.a. Preisträger des Bremer Comedypreises. Ihr Schwerpunkt: Action-Kabarett. Dabei verbinden sie anspruchsvolle Inhalte und bissige Analysen mit hemmungsloser Komik.

Die besten Tricks der Lobbyisten

Deutschland – ein einziges Lobbyparadies! 80 Prozent der Deutschen wollen keine Waffenexporte, trotzdem sind wir der drittgrößte Waffenhändler der Welt. Damit nicht nur die Lobbyisten lachen, ist es jetzt Zeit für das Expertenteam im feinen Anzug und mit feinen Näschen. Das Duo Onkel Fisch analysiert genüsslich die besten Lobbyisten-Tricks…

  • Wenn Politiker nicht nur zum Trinken in die Wirtschaft gehen!
  • Wenn soziale Kälte durch die Thermounterwäsche kriecht!
  • Wenn nur noch Lachen hilft!

Onkel Fisch kombiniert Polit-Kabarett mit Action und Entertainment.

Wie immer entscheidet das Publikum über die Gewinner. Die Stimmkarten liegen bei den Veranstaltungen aus.

Karten gibt es an der Theaterkasse des Kulturhauses.

 

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here