Foto: Pressestelle Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. (ots) Drei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Affelner Straße am heutigen Mittwochmorgen (21. Dezember) verletzt.

Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommender Krankentransportwagen der Rettungswache aus Balve übernahm am heutigen Mittwochmorgen (21. Dezember) gegen 8.45 Uhr die Erstversorgung von drei Verletzten nach einem Verkehrsunfall auf der Affelner Straße. Umgehend wurden weitere Rettungskräfte nachgefordert. Zwei Rettungswagen (einer aus Plettenberg und einer aus Werdohl), ein Notarzt aus Werdohl, sowie Hilfeleistungslöschfahrzeug und Drehleiter der hauptberuflichen Kräfte rückten daraufhin aus.

Zwischen einer Mauer und einem Stahlgeländer kam der PKW des Unfallverursachers zum Stehen. Foto: Pressestelle Feuerwehr Plettenberg
Zwischen einer Mauer und einem Stahlgeländer kam der PKW des Unfallverursachers zum Stehen. Foto: Pressestelle Feuerwehr Plettenberg

Aus noch ungeklärter Ursache war ein mit zwei Personen besetzter PKW in einer Kurve von seiner Fahrspur abgekommen und seitlich mit einem entgegenkommenden Fahrzeug einer jungen Frau kollidiert. Dabei wurde der entgegenkommende PKW auf den Gehsteig geschleudert, während der unfallverursachende PKW noch gut 30 Meter weiter in einer Uferböschung mit einer Steinmauer kollidierte und dann erst zwischen einer Mauer und einem Stahlgeländer zu Stehen kam.

Eine Person musste von der Feuerwehr mit einem sogenannten „Rettungsbrett“ (Hilfsmittel zur Rettung verunglückter Personen, bei denen eine Verletzung der Wirbelsäule nicht auszuschließen ist) aus dem Fahrzeug geborgen werden, außerdem wurde der Brandschutz sichergestellt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten, sowie zur Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Affelner Straße für knapp eine Stunde voll gesperrt. Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser Plettenberg und Werdohl transportiert.

Noch im laufenden Einsatz forderten Rettungsdienst und Notarzt aus Plettenberg bei einem zum Verkehrsunfall parallel verlaufenden medizinischen Notfall in Ohle Unterstützung durch die Feuerwehr an. Hierzu wurden die ehrenamtlichen Kräfte der Löschgruppe Ohle alarmiert, welche im Anschluss auch noch die hauptberuflichen Kräfte bei den Aufräumarbeiten in der Affelner Straße unterstützten.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here