Auf der 400 Meter langen Rundstrecke geben die Fahrer alles. Foto: Wolfgang Teipel

Halver. Der Geruch nach Benzin, knatternde Motoren und quietschende Reifen – beim vierten Kartrennen „Rund ums Rathaus“ packt die Halveraner wieder das Rennfieber. In den vergangenen Jahren lockte die Veranstaltung Hunderte an die 400 Meter lange Rundstrecke im Herzen der City. Vom 6. bis 8. Juni werden sich die Szenen auf der Piste, in der Boxengasse und am Rand der Strecke wiederholen. Beim vierten Rundrennen ums Rathaus werden die Teams wieder alles geben, um einen der zahlreichen Pokale zu entführen.

Picknick-Stimmung im Park

An den drei Tagen werden auch viele Helfer am Start sein, um den Fahrern und den Besuchern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Im Park gegenüber dem Rathaus an der Thomasstraße soll Picknick-Stimmung aufkommen. Zahlreiche Streckenposten sorgen zudem für Sicherheit auf und am Rand der Piste.

Beim Ringen um Sekundenbruchteile gehen die Fahrer auf Tuchfühlung. Foto: Wolfgang Teipel
Beim Ringen um Sekundenbruchteile gehen die Fahrer auf Tuchfühlung. Foto: Wolfgang Teipel

Im Kartsport, der in diversen nationalen und internationalen Rennserien ausgetragen wird, erreichen Karts je nach Motorisierung Geschwindig-keiten von 60 km/h bis zu 75 km/h. Besonders leistungsstarke Karts, die sogenannten Superkarts, erreichen Höchst-geschwindigkeiten von etwa 280 km/h. Solche Geschosse werden in Halver allerdings nicht an den Start gehen.

Die dreitägige Rennveranstaltung beginnt am Freitag, 6. Juni, um 18 Uhr mit den ersten Trainingsfahrten.

Unternehmen stiften Pokale

Am Samstag, 7. Juni, werden die Fahrer ab 9 Uhr die ersten Runden fürs Qualifying drehen. Ab 10.50 Uhr beginnen die Pokalrennen. Es wurden zahlreiche Trophäen gestiftet (BfT-Tankstelle Halver, Volksbank MK, Fahrschule Szallnaß, Galabau Detlef Obendorf, Kfz. Domke, WinDor Drehteile, Heizungsbau Wagner und Ratsapotheke).

Party in der Realschule

Die Rennen am Sonntag, 8. Juni, beginnen bereits um 9 Uhr. Hier geht es um Pokale von MK Elektronik, Severin Heizungsbau, Radtke und Schmidt GbR, Schröder Heizung und Sanitär, Tortenatelier Halver, Raiffeisen Südwestfalen und Kattwinkel-Transporte. Um 20.30 Uhr findet in der Aula der Realschule die Siegerehrung statt. Anschließend feiern Fahrer und Fans bei der After-Race-Party.

Auch die Politik wagt sich auf die Piste

In diesem Jahr gehen 39 Teams an den Start. Auch die Politik wagt sie auf die Piste. Wie bei den vergangenen Rennen werfen wieder Fahrer der FDP Halver die Motoren ihrer Karts an.

Elektro-Kart mit Weltrekordfahrer Andy Wolf

Dass es im Kartsport auch leise zugehen kann, beweist das Team Linde. Es bringt das Elektrokart „E1“ mit Weltrekord-Fahrer Andy Wolf mit. Erstmals präsentiert das Team zudem auch das neue Linde Elektro-Kart „E2“. Es ist mit den gleichen Antriebskomponenten ausgestattet wie das Weltrekord-Kart „E1“. Jedoch verfügt das „E2“ für den Leihkart-Betrieb zukunftsweisend über individuelle Fahrmodi. Zudem sind authentische Sounds (optional durch Soundmodul) angedacht.

Alle Teams und weitere Informationen unter http://halver-net.de/kart/

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here