Die neuen südwestfälischen CDU-Abgeordneten im Deutschen Bundestag: Hans-Jürgen Thies (Kreis Soest), Paul Ziemiak (nördlicher Märkischer Kreis), Patrick Sensburg (Hochsauerlandkreis), Matthias Heider (Kreis Olpe, südl. Märkischer Kreis), Volkmar Klein (Kreis Siegen-Wittgenstein).

Lüdenscheid/Südwestfalen. In der Zeit nach der Wahl werden die Personalentscheidungen im Bundestag getroffen. Eine erste Regelung nahmen jetzt die CDU-Abgeordneten aus Südwestfalen vor. Gemeinsam wählten sie Matthias Heider zu ihrem neuen Sprecher.

Damit wird Heider künftig die Zusammenarbeit der fünf Abgeordneten koordinieren und nach außen kommunizieren. Heider hatte bei der Bundestagswahl in seinem Wahlkreis im südlichen Sauerland 47,9 Prozent der Stimmen erzielt und vertritt die Region bereits seit acht Jahren als direkt gewählter Abgeordneter. Der promovierte Jurist aus Lüdenscheid folgt damit als Sprecher Bernhard Schulte-Drüggelte aus dem Kreis Soest nach, der nicht erneut für den Bundestag kandidiert hatte.

Bei ihrem Treffen verabschiedeten die südwestfälischen Abgeordneten außerdem ihre Kollegen Christel Voßbeck-Kayser und Bernhard Schulte-Drüggelte. Schulte-Drüggelte vertrat 15 Jahre lang die Interessen des Kreises Soest im Deutschen Bundestag. Christel Voßbeck-Kayser war 2013 über die Landesliste in den Bundestag eingezogen und hatte zuletzt im Ausschuss für Arbeit und Soziales mitgearbeitet.

 

Hintergrund: In der Gruppe der südwestfälischen CDU-Abgeordneten haben sich die CDU-Abgeordneten aus Südwestfalen zusammengeschlossen. Der Gruppe gehören an: Dr. Matthias Heider (Kreis Olpe, südlicher Märkischer Kreis), Volkmar Klein (Kreis Siegen-Wittgenstein), Prof. Dr. Patrick Sensburg (Hochsauerlandkreis), Hans-Jürgen Thies (Kreis Soest) sowie Paul Ziemiak (nördlicher Märkischer Kreis).

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here