Im Kugelstoßen musste sich Dirk Maximowitz (hier ein Archivfoto) mit Platz 2 begnügen.

Halver/Troisdorf. (lghs) – Zwei Wochen vor den Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften zeigt die Formkurve von Dirk Maximowitz, Mehrkämpfer der LG Halver-Schalksmühle, weiter nach oben. Bei einem Hallensportfest in Troisdorf am vergangenen Wochenende steigerte er seine Saisonbestzeit über 60-Meter-Hürden der M50 um zwei Zehntel auf 9,76 Sekunden.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Damit lag er zwölf Hundertstel vor Michael Chavet vom TV Rheinbach, der bei der letztjährigen Hallen-DM noch vor ihm gelandet war. Den zweiten Tagessieg sicherte sich Maximowitz über die 60-Meter-Distanz ohne Hürden, bei der er mit 8,66 Sekunden allerdings eine Hundertstel über seiner Jahresbestzeit blieb.

Weitere Steigerung möglich

Angesichts der weichen und damit langsamen Bahn in der Troisdorfer Mehrzweckhalle lassen diese Zeiten für die Deutschen Meisterschaften, die am ersten März-Wochenende in Erfurt stattfinden, aber auf weitere Steigerungen hoffen. Ein weiteren Sieg gab’s für den LG-Sportwart mit 4,89 Meter im Weitsprung, im Kugelstoßen musste er sich mit mäßigen 10,40 Meter und Platz zwei begnügen.

Arnoldi sorgt für Doppelerfolg

Ebenfalls im Troisdorf am Start war LG-Neuzugang Ekkehard Arnoldi (ebenfalls M50). Im Hochsprung steigerte er seine Jahresbestleistung um drei Zentimeter auf 1,28 Meter, was ihm Platz zwei einbrachte. Über 60 Meter blieb er mit 9,97 Sekunden erstmals in diesem Jahr unter 10 Sekunden und wurde Dritter. Den gleichen Platz belegte er im Kugelstoßen mit 9,17 Metern. 3,80 Meter im Weitsprung schließlich brachten ihm Platz zwei hinter Maximowitz und sicherten damit einen Doppelerfolg für die heimische LG.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here