Hagen-Wehringhausen. Am Montag beobachtete ein 40-jähriger Mitarbeiter eines Discounters an der Wehringhauser Straße drei Männer, die ihm verdächtig vorkamen. Der Zeuge lag mit seiner Vermutung „nicht falsch“, wie die Polizei in ihrem Presseportal berichtet:

Gegen 13.00 Uhr steckte einer der Männer im Kassenbereich mehrere Packungen Zigaretten ein. Seine Begleiter versuchten, den Diebstahl mit ihren Körpern zu verdecken. Nachdem der Zeuge die drei Männer angesprochen hatte, gelang es dem Zigaretten-Dieb, zu flüchten. Die beiden anderen Männer folgten der Aufforderung des Angestellten, das Eintreffen der Polizei abzuwarten.

Fast 40 Tage Reststrafe

Eine Überprüfung der Mittäter ergab, dass gegen einen der beiden zwei Haftbefehle vorlagen. Der 67-jährige Mann war sowohl von der Staatsanwaltschaft Dortmund als auch von der Staatsanwaltschaft Hagen zur Festnahme ausgeschrieben. Er hatte wegen Ladendiebstahls noch insgesamt 39 Tage Restfreiheitsstrafe zu verbüßen.

Zwei Identitäten

Sein 25-jähriger Genosse führte mehrere Ausweispapiere mit sich, aus denen sich zwei verschiedene Personalien ergaben. Daher wurde auch der 25-Jährige festgenommen. Die Ermittlungen zu seiner Person dauern an.

Täterbeschreibung

Der flüchtige Zigaretten-Dieb kann wie folgt beschrieben werden: Der Mann ist ca. 25 Jahre alt, 180 cm groß und schlank. Er hat kurze, dunkelbraune Haare und war zur Tatzeit mit einer dunklen Weste bekleidet. Die Polizei erbittet Zeugenhinweise unter der Rufnummer 02331/986-2066.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here