Start Top Thema "Die Unvollendete" – Geschichten zu einer nie gebauten Bahnstrecke

"Die Unvollendete" – Geschichten zu einer nie gebauten Bahnstrecke

0

Meinerzhagen. Der Landgasthof Haus Eckern in Meinerzhagen-Möllsiepen und die Autorin Heidrun Funke laden für Donnerstag, 28. August, zu einer Autorenlesung ein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Haus Eckern, Möllsiepen 2. Es geht um „Die Unvollendete“ – eine Erzählung rund um die Eisenbahn Meinerzhagen – Olpe, die Heidrun Funke mit einer kräftigen Portion Humor gewürzt hat. Christian Voswinkel untermalt die Erzählung mit Bildern aus der Vergangenheit. Der Eintritt kostet 3,50 Euro. Der Verzehr wird gesondert im Lokal abgerechnet. Kartenvorverkauf und Anmeldung unter Telefon 02358 90900 (Haus Eckern) oder 02358 2765596 (Heidrun Funke).

Die neue historische Erzählung der Valberter Autorin Heidrun Funke rankt sich rund um die Eisenbahnstrecke Meinerzhagen – Olpe, die nur bis Krummenerl kam. Der (fiktive) Hausierer Karl Dörpel aus Gummersbach kommt regelmäßig mit seinen Packen ins „Valbertsche“ und ins Listertal, wo er in den Jahrzehnten die Ereignisse rund um den Bau der neuen Eisenbahn miterlebt.

Vergebliches Hoffen über Jahre

Im Juni 1927 steigt er stolz in den Zug und reist von Meinerzhagen nach Krummenerl. Viele Jahre hofft er vergeblich auf den Weiterbau der Bahn über Hunswinkel bis Olpe – aber nichts geschieht. Während des 2. Weltkrieges werden diese Träume zunichte und die Bahn Meinerzhagen – Olpe bleibt eine „Unvollendete“.

28 Jahre lang fährt Karl Dörpel regelmäßig ins Listertal, seinen Handel hat er aus Altersgründen längst aufgebeben, als der Personenverkehr auf der Strecke endgültig eingestellt wird.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here