Freuen sich auf den Abend mit "Manni" Breuckmann: Dierk Gelhausen, Harris Giannopoulos (Realschul-Praktikant), RWL-Vorsitzender Michael Dregger und VHS-Leiter Andreas Hostert. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Manfred „Manni“ Breuckmann – für viele ist er noch immer die Stimme der Fußballbundesliga. Am 15. Mai kommt der legendäre Sportreporter nach Lüdenscheid. Ab 19 Uhr wird er in seiner unnachahmlichen Weise über Fußball schwadronieren. Die Veranstaltung soll allen Freunden des runden Leders Appetit auf die Fußballweltmeisterschaft machen.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Vorfreude auf die WM steigern

„Wir wollen die Vorfreude auf dieses Ereignis steigern“, sagt Andreas Hostert, Leiter der Volkshochschule Lüdenscheid. Unterstützt wird die VHS dabei vom Fachdienst Sport der Stadt Lüdenscheid und dem Fußballklub Rot-Weiß Lüdenscheid. Dazu kommt der Sportredakteur Ronald Pfaff. Er wird den Abend moderieren.

Perfekte Kulisse

„In Lüdenscheid wollte ich immer schon mal lesen“, habe der Fußballreporter im Unruhestand spontan bei der ersten Anfrage geantwortet, berichtet Andreas Hostert. „Manni“ Breuckmann und das Publikum sollen am 15. Mai die perfekte Kulisse vorfinden. Die Besucher sitzen auf der Haupttribüne.

"Manni" Breuckmann an seinem Lieblingsplatz, der Sprecher-Kabine. Foto: Grüger-Breuckmann
„Manni“ Breuckmann an seinem Lieblingsplatz, der Sprecher-Kabine. Foto: Grüger-Breuckmann

Vor ihnen wird eine kleine überdachte Bühne aufgebaut. Auf dieser Bühne wird „Manni“ Breuckmann seine Ein-Mann-Show rund um das Thema Fußball abziehen. Im Hintergrund trainiert ein RWL-Team.

Ausgangspunkt für den Abend st Breuckmanns Buch „Fußballgipfel“. Der Sportreporter hat mit Ulli Hoeneß, dem Late-Night-Talker Harald Schmidt und mit Claudia Roth, der fußballbegeisterten ehemaligen Bundesvorsitzenden der Grünen, über den Lieblingssport der Deutschen philosophiert. Es geht um Spielergehälter, Rassismus auf und neben dem Spielfeld, die Macht des Kapitals im Fußball, Europa, die Bayern und Dortmund und vieles mehr.

Plaudern aus dem Nähkästchen

RWL-Vorsitzender Michael Dregger hofft darauf, dass der Sportreporter auch aus dem Nähkästchen plaudert. „Wenn er einmal ins Reden kommt, dürfen wir bestimmt einige Überraschungen erwarten.“ Dierk Gelhausen setzt darauf, dass auch RWL und das Nattenberg-Stadion zum Thema werden. Die Entwicklung, die in Lüdenscheid eingesetzt hat, ist für ihn ein Negativ-Beispiel für die immer stärkere Kommerzialisierung des Fußballs.

Stadion-Wurst und Stadion-Bier

Beim Abend mit „Manni“ Breuckmann soll’s volkstümlich zugehen. „Stadion-Wurst und Stadion-Bier“, verspricht Michael Dregger. „VIP-Häppchen wird’s nicht geben.“ Noch schöner: Wer mit einem Fußball-Fanschal oder gar im Trikot erscheint, erhält eine Wertmarke für eine kostenlose Bratwurst oder ein Getränk. VHS-Leiter Andreas Hostert schwärmt schon von einem schönen Bild: „Eine bunte Menge mit Fans der verschiedensten Mannschaften, das wäre doch was.“

Verlängerung eingeplant

Wie bei so richtigen heißen Matches könnte der Abend im Nattenberg-Stadion nach den zwei regulären Halbzeiten durchaus in die Verlängerung gehen. „Manfred Breuckmann wird sicher auch Fragen beantworten oder mit den Gästen diskutieren“, sagt Andreas Hostert. Außerdem baut die Buchhandlung Thalia einen Büchertisch mit Titeln von Breuckmann auf. Autogramme gibt’s auf Wunsch auch.

Sollte die Veranstaltung aus Witterungsgründen nicht im Stadion stattfinden können, haben die Organisatoren vorgesorgt. Am Montag, 12. Mai, werden sie sich festlegen. Drohen Kälte und Regen, wird ins Bürgerforum im Rathaus eingeladen. Unserlünsche wird rechtzeitig darauf hinweisen.

Im Vorverkauf sind Karten für den Abend in der Buchhandlung Thalia zu erhalten. Sie kosten 12 Euro/ermäßigt 8 Euro. Zusätzlich gibt es Karten an der Abendkasse.

Hier ein Vorgeschmack auf den unterhaltsamen Abend mit „Manni“ Breuckmann http://youtu.be/alIyC2VB76w

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here