Foto Ingo Starink & Carsten Engel

Lüdenscheid. Die PHÄNOMENTA in Lüdenscheid, der „Stadt des Lichts“, zeigt Ihren Turm in der Woche vom 14. – 18.12.2015 in tiefem rot. Mit dieser Aktion soll aktiv auf den localaid.eu Benefiz Event „projekt eins“ am Freitag, 18.12.2015 im Kulturhaus in Lüdenscheid hingewiesen werden.

Das ca. 75 m hohe Bauwerk beherbergt Europas größtes Kaleidoskop und ein Foucaultsches Pendel, anhand dessen die Erdrotation nachgewiesen werden kann. Als neues Wahrzeichen der Stadt hat sich auch localaid.eu dieses Symbols bedient und freut sich über diese Unterstützung. Ein Wahrzeichen das neue Zeichen setzt.

localaid.eu ist ein Zusammenschluss von Lüdenscheider Künstlern, die sich in der Stadt, für die Stadt engagieren. In diesem Jahr setzt sich localaid.eu dabei für die Flüchtlinge in Lüdenscheid ein. Mit den gesammelten Spenden sollen in Zukunft Musik- und Kunstprojekte initiiert und gefördert werden.

„Für uns stand es außer Frage, sich der Initiative anzuschließen.“, so Dr. Johannes Pöpping. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung PHÄNOMENTA Lüdenscheid steuert mittels modernster LED-Technik und einer Steuerungs-App die einzelnen Segmente des Turms und ist so in der Lage alle Lichtfarben zu erzeugen.

Für den Event Abend selbst wird ein Mix aus Kunst, Gesprächen und vor allem Musik erwartet. Hierzu sind eine Reihe lokaler Musiker, Fotokünstler sowie Politiker eingeladen. Auch aus den Notunterkünften werden Flüchtlinge als Gäste eingeladen. Extra für diesen Event stellt das Reiseunternehmen Kattwinkel Reisen aus Oberbrügge zwei Busse mit Fahrern zur Verfügung, die die Gäste zum Kulturhaus und zurück bringen. Für die Barrierefreiheit und freie Kommunikation sind außerdem freiwillige Betreuer und Dolmetscher vor Ort im Einsatz.

”Vorrangig ist die Hilfe wichtig, die wir in der Stadt für die Stadt leisten und wenn die Flüchtlinge dann vielleicht auch mal wieder einen frohen Abend erleben können, freuen wir uns über diesen Nebeneffekt.“, so die Initiatoren von localaid.eu.

Mehr Informationen zum Benefiz Event finden Sie auf www.localaid.eu und auf
Facebook.

Der Eintritt zum Event ist frei! Die Veranstalter freuen sich über eine kleine Spende, wer kann und mag. Karten für den Event gibt es im Vorverkauf! Hier die Vorverkaufsstellen:

VVK: Humboldt Villa / Bio-Garten / Music Store Musikschule / KultStädte e. V. kontakt@kultstaedte.de oder unter 02351 / 6722040

Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Text: Arthur Ayos Dulinski (www.tut2.de) für localaid.eu

Unterstütze uns auf Steady
Ich bin 31 Jahre jung und gehöre zur viel besprochenen Generation Y. Seit 1999 nutze ich digitale Kommunikationswege und seit 2012 bin ich Online-Unternehmer und berate und betreue Unternehmen als Social Media Experte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here