Die "Golden Girls" – eine bunte Truppe! Foto: Marc Pierre

Lüdenscheid. Am Samstag, den 21.02.2015 um 19:30 Uhr gastiert das Ensemble vom Theater am Kurfürstendamm mit der Komödie ,,Golden Girls“ von Kristof Stößel im Kulturhaus Lüdenscheid.

Erleben Sie die hinreißenden Geschichten um Dorothy, Blanche, Rose und Sofia im heißen Miami, und gönnen Sie Ihren Lachmuskeln einen Ausflug in die bekannteste WG der Welt mit den wahrscheinlich nettesten Damen der Geschichte. Die „Golden Girls“ lieben, streiten, weinen und lachen in ihrer liebenswerten Art und Weise: Ob Liebeseskapaden oder Filmaufnahmen im Wohnzimmer – Blanche, Rose, Dorothy und vor allem Sofia mit ihren bissigen Sprüchen bieten großen Spaß und Lacher auf Lacher.

Die "Golden Girls" – eine bunte Truppe!
Die „Golden Girls“ – eine bunte Truppe! Foto: Marc Pierre

Anita Kupsch wurde in Berlin geboren und stand als 16-Jährige erstmals als Komödiantin auf der Bühne. Zwei Jahre später entdeckte sie Peter Beauvais, der sie an die UFA-Nachwuchsschule empfahl. Im selben Jahr drehte Anita Kupsch auch ihren ersten Film: „Ingeborg“ von Curt Goetz. Sie war lange Jahre Ensemblemitglied im Renaissance-Theater und im Hebbel-Theater Berlin. 1970 drehte Anita Kupsch 32 Folgen der Serie „Okay S.I.R.“ mit Monika Peitsch für die ARD, dann den 12-Teiler „Ein Mann will nach oben“ mit Harald Juhnke und wurde spätestens damit bundesweit bekannt. Es folgten viele Fernsehfilme, z.B. „Mamas Geburtstag“ von Egon Günther. Aufgrund dieser Rolle wurde Anita Kupsch als Arzthelferin in der Kult-Serie „Praxis Bülowbogen“ besetzt. Als sie nach vierzehn Jahren zusammen mit Günther Pfitzmann diese Serientätigkeit beendete, wurde ihr vom ZDF die Sitcom „Anitas Welt“ angeboten. 2001 erhielt sie den BZ-Kulturpreis für die Titelrolle in der Kriminalkomödie „Keine Leiche ohne Lilly“. Mit dem Einpersonen-Stück „Männer und andere Irrtümer“ stand sie über 1700 Mal auf der Bühne. Allein in Berlin trat sie damit über 150 Mal auf. Für ihre Leistung in dem Stück zeichnete sie das Berliner Publikum zum zweiten Mal in ihrer Karriere mit dem Goldenen Vorhang aus.

In einer Inszenierung von Helmuth Fuschl spielen Anita Kupsch, Viktoria Brams, Kerstin Fernström, Gudrun Gabriel, Karl-Heinz von Hassel und Armin Riahi. Das Bühnenbild ist von Thomas Pekny, die Kostüme von Sabine Weber-Schallauer.

Für mehr Informationen: www.kulturhaus-luedenscheid.de

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here