Die Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) der LEADER-Region LenneSchiene schickten die ersten drei Projekte auf den Weg.

Lennetal. Die Lokale Aktionsgruppe  – kurz LAG – der LEADER-Region LenneSchiene hat am 30. August zum ersten Mal über die Förderfähigkeit von Projekten entschieden. Gleich drei Projekte erhielten ein positives Votum – und das einstimmig.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Die Handlungsfelder der Projekte sind weitgestreut. Neben Defibrillatoren und Erste-Hilfe-Kursen für drei Höhendörfer in Nachrodt-Wiblingwerde haben ein Familienwanderweg mit zahlreichen Angeboten für Kinder in Evingsen sowie ein interaktiver Musik- und Tanzfilm, an dem bis zu 500 Schülerinnen und Schüler aus der Region kostenlos teilnehmen können, die Zustimmung der LAG erhalten. Die Gesamtförderhöhe für die drei Projekte beträgt 76.000 Euro. Der Förderanteil liegt jeweils bei 65%. Den Eigenanteil von 35% stemmen die Akteure selbst mit Eigenmitteln, Spenden oder viel ehrenamtlicher Arbeit.

Die LAG setzt sich aus acht Vertretern aus der Bürgerschaft sowie sechs Vertretern der  Kommunen zusammen.  Die Mitglieder der LAG entscheiden, ob das Projekt zu der Entwicklungsstrategie der Region beiträgt und die Kriterien Innovation, Nachhaltigkeit und regionaler Bezug ausreichend berücksichtigt sind. Die LAG priorisiert zudem die Projekte im Rahmen des vorhandenen LEADER-Budgets und entscheidet über die Höhe der Förderung.

Die drei Projektträger können nun den Bewilligungsantrag bei der Bezirksregierung Arnsberg stellen und danach mit der Umsetzung loslegen. Die nächste LAG-Sitzung ist für Oktober geplant. Die Projektanträge sind bereits in Arbeit.

LEADER-Region LenneSchiene – Mitmachen!

Die Region LenneSchiene ist eine von 28 LEADER-Regionen NRW. Mit dem EU-Programm können innovative Projekte und Aktionen gefördert werden, die das Dorf, die Stadt oder die Region unterstützen. Bis 2022 stehen der Region dafür 2,7 Millionen Euro zur Verfügung. Das Förderprogramm richtet sich besonders an Vereine und engagierte Menschen aus der.

Wer eine Idee für ein Projekt hat und für die Umsetzung finanzielle Unterstützung benötigt, kann sich an das Regionalmanagement wenden. Hier wird geklärt, ob die Idee im Rahmen von LEADER oder anderen Programmen grundsätzlich gefördert werden kann.  Außerdem gibt es Hilfe bei der Konzepterstellung, der Vorbereitung auf die LAG-Sitzung und den Bewilligungsantrag.

Weitere Infos

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here