Bei Sturm sollten Autofahrer unbedingt auf Seitenwind achten. Fotolia.com

Märkischer Kreis. Theoretisch gehören Autos zu den sichersten Orten, wenn es blitzt und donnert – das Autofahren bei Gewitter birgt dennoch zahlreiche indirekte Gefahren. Diese entstehen vor allem durch die Begleiterscheinungen eines Unwetters wie Starkregen, Hagel, Sturm oder Nebel. Wolkenbruchartige Regen- oder Hagelschauer sowie starke Windböen können die Autofahrt lebensgefährlich machen. können.

Gefährliches Aquaplaning

Beim Autofahren bei Gewittern ist in erster Linie mit Aquaplaning zu rechnen, sprich durch die Wassermassen hervorgerufene, extrem rutschige Fahrbahnen. Autofahrer sollten daher beim Gewittereinbruch sofort den Fuß vom Gas nehmen und bei besonders starkem Regen nicht schneller als 60 Stundenkilometer fahren. Sollte der Kontakt zum Boden durch das Aquaplaning verloren gehen, sollte nicht nur wesentlich langsamer gefahren werden. Wichtig ist auch: Auskuppeln und das Lenkrad gerade halten.

Vorsicht auf Brücken und Bergkuppen

Hinzu kommt, dass sich bei Gewitter die Lichtverhältnisse schlagartig ändern können. Wenn die Sicht ganz besonders schlecht wird, sollten die Nebelscheinwerfer eingeschaltet werden. Außerdem tritt bei Gewittern oftmals ein starker Wind auf, der das Fahrzeug aus der Spur werfen könnte. Besonders gefährlich sind die Windböen, wenn eine Brücke oder eine Bergkuppe passiert werden. Auch hier gilt, das Tempo zu drosseln. Sofern der Regen und der Wind zu stark sind, sollte auf jeden Fall die nächste Haltemöglichkeit angesteuert und gewartet werden, bis sich das Unwetter gelegt hat. Auf das Aussteigen bei Gewitter sollten Autofahrer verzichten – im stehenden Auto sind sie am besten geschützt.

Und hier der Blitzer-Report

Montag, 4. August: Kierspe (Zentrum), Lüdenscheid (Zentrum) und Werdohl (B 229).

Dienstag, 5. August: Meinerzhagen (Zentrum), Herscheid (Zentrum) und Lüdenscheid (B 229).

Mittwoch, 6. August: Halver (Zentrum), Lüdenscheid (Zentrum) und Schalksmühle (B 54).

Donnerstag, 7. August: Meinerzhagen (L 323), Kierspe (B 54) und Werdohl (Zentrum).

Freitag, 8. August: Plettenberg (Zentrum), Lüdenscheid (B 54) und Werdohl (B 236).

Samstag, 9. August: Halver (L 528) und Schalksmühle (Zentrum).

Darüber hinaus müssen Autofahrer im gesamten Kreisgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen

Mobile Messstellen des Märkischen Kreises vom 4. – 8. August:

4. August: Hemer

  • Zentrum
  • L 682
  • Westig

5. August: Nachrodt-Wiblingwerde

  • B 236
  • Nachrodt

6. August: Neuenrade

  • Zentrum
  • L 842

6. August: Werdohl

  • B 236
  • Zentrum
  • L 655

7. August: Menden

  • Platte Heide
  • L 537
  • Zentrum
  • B 7

 

4. August: Herscheid

  • Zentrum
  • L 696
  • Hüinghausen

5. August: Kierspe

  • Zentrum
  • L 528

6. August: Lüdenscheid

  • L 530
  • Buckesfeld
  • B 229
  • Kalve
  • L 561

7. August: Plettenberg

  • B 236
  • L 561
  • Böddinghausen
  • L 687

8. August:  Lüdenscheid

  • L 561
  • Hellersen
  • L 530
  • B 229

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here