Das 2:1: Die Fans jubeln. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Aufatmen, Jubel, Freudentänze: Nach etwas mehr als 94 Minuten reiner Spielzeitstand fest: Borussia Dortmund ist DFB-Pokalsieger. Bis dahin mussten die Fans beim Public Viewing auf dem Sternplatz bangen.

Freudentänze nach dem Abpfiff. Foto: Wolfgang Teipel

Auf der 24 Quadratmeter großen LED-Leinwand mussten sie mitleiden, als ihr Liebling Marco Reus wegen einer Verletzung das Spielfeld im Berliner Olympia-Stadion verlassen musste. Immerhin hatte sich die Borussia bis dahin das 1:0 im Endspiel gegen Eintracht Frankfurt erkämpft (8. Minute Dembélé), aber auch schon den Ausgleich (29. Minute Rebic) hinnehmen müssen. Ein Wechselbad der Gefühle bei dem vom Stadtmarketing Lüdenscheid und „Der Fan“ veranstalteten Public Viewing.

Hitzige Diskussionen, coole Analysen

Wie würde das Match des Jahres für die Borussia ausgehen? Hitzige Diskussionen am Bierstand, coole Analysen bei Würstchen und Pommes. Die Optimisten auf dem Sternplatz sollten Recht behalten. In der 69. Minute erlöste Aubameyang die Borussia mit einem schlitzohrig geschossenen Elfmeter. Das 2:1 hielt bis zum Schluss und der Sternplatz wurde zum Hexenkessel.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here