Arnd Fittkau, Geschäftsführer bei der Deutschen Annington.

Lüdenscheid. Die Deutsche Annington baut ihren Bestand in Lüdenscheid deutlich aus. In Zukunft werden rund 150 ehemalige Wohnungen der DeWAG Management GmbH von der Deutschen Annington verwaltet. Die neuen Mieter wurden bereits von der Deutschen Annington über alles Notwendige informiert. Das Unternehmen bewirtschaften in Lüdenscheid nun circa 240 Wohnungen.

Der Kauf der Wohnungen durch die Deutsche Annington hat keine Auswirkung auf bestehende Mietverträge. „Kauf bricht Miete nicht, die Mietverträge gehen so wie sie sind auf die Deutsche Annington über. Die Vergrößerung unseres Bestands ist ein klares Bekenntnis zum Standort Lüdenscheid. Wir werden auch unseren neuen Mietern den bestmöglichsten Service mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten“, sagt Arnd Fittkau, der als Geschäftsführer bei der Deutschen Annington die Bestände in Lüdenscheid verantwortet.

Die Deutsche Annington gab im Februar bekannt, das Portfolio von circa 179.000 eigenen und 30.000 für Dritte verwalteten Wohnungen um mehr als 41.000 Wohnungen zu vergrößern. Dies beinhaltet den Kauf von rund 11.500 von der DeWAG verwalteten Wohnungen und die Akquisition von rund 30.000 Wohnungen der Vitus-Gruppe. Bei dem zuvor von der DeWAG verwalteten Portfolio liegt der Kaufpreis, einschließlich Übernahme von Verbindlichkeiten, bei rund 970 Millionen Euro. Das ehemalige DeWAG-Portfolio umfasst eine Wohnfläche von mehr als 791.000 Quadratmetern, das entspricht etwa 160 Fußballfeldern.

„Unsere neuen Mieter werden von den umfassenden Erfahrungen der Deutschen Annington profitieren. Die hohe Servicequalität mit unseren Objektbetreuern vor Ort und die bundesweite Präsenz des Unternehmens werden für einen spürbaren Mehrwert sorgen. Ein großer Vorteil liegt in der geschaffenen großen Handwerkerorganisation mit unseren rund 1.600 Mitarbeitern, die schnelle und kosteneffiziente Dienstleistung bietet“, ergänzt Fittkau.

Die Deutsche Annington investiert tatkräftig in den Standort Lüdenscheid. 2015 möchte das Unternehmen Modernisierungsmaßnahmen in Höhe von rund 300.000 Euro umsetzen. Diese Maßnahmen sind Teil eines umfassenden Modernisierungsprogramms, bei dem die Deutsche Annington in den kommenden fünf Jahren bundesweit insgesamt rund 800 Millionen Euro in die energetische Sanierung sowie den barrierearmen Umbau der Wohnungen investieren wird. Im Zuge des Investitionsprogramms werden die neuen Wohnungen zukünftig mit einbezogen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here