Lüdenscheid. Nach dem erfolgreichen Start in der letzten Woche, geht das Stock Hof-Festival mit gleich 4 Bands die zweite Runde. Am Freitag den 5.9. werden ab 19 Uhr Moritz Gadomski, Startblock, Kryptonite und Tidens Tann auf der Bühne im Stock-Hof stehen. Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert drinnen statt.

Mit der Gitarre in der Hand und Mut im Herzen singt Moritz Gadomski Songs über das alltägliche Leben. Über Liebe, Versagen und Ängste. Unterstützt wird er dabei von seinem Kindergartenfreund Max Kontak am Piano. Denn nichts ist wichtiger als ein verlässliches Umfeld. So schreibt er auch die meisten seiner Songs in den eigenen vier Wänden im heimischen Sauerland. Hört sie sich noch unzählige Male an, ändert sie um und kehrt dann nachher doch wieder zu den ersten Versionen zurück. Ende 2012 hat er einige dieser Songs aufgenommen um sie auf der mittlerweile dritten EP „Lawinenhund“ zu veröffentlichen.

Die Lüdenscheider Band „Tidens Tann“ haben gerade ihre Schottland-Tour hinter sich gebracht und freuen sich genauso wieder die heimischen Breitengerade mit ihrer Musik aus Alternativ und Punk zu rocken. Sie haben schon oft bewiesen, was sie können und haben zuletzt beim SPH-Bandcontest groß abgeräumt.

„Kryptonite“ -die „Lokalmatadore“ aus Gelsenkirchen- bestachen beim SPH-Bandcontest im Eigenart und Oliver Straub war klar, das war nicht der letzte Auftritt in Lüdenscheid. Ihr musikalischer Stil ist sowohl vom Hardrock und Blues der 60er und 70er Jahre geprägt, als auch von modernen Elementen aus den Bereichen Alternative-Rock und Grunch. Das ist echt feinste Kost! Dabei machten Kryptonite nicht nur einzelne Mitglieder aus sondern stets die Souveränität und das Talent der Gruppe. Tobias strahlt vor allem durch seine Hardrockigen Soli, Kevin durch seine gefühlvollen Blues und Rhythmikkünste, Tim durch einen alternativen Schlagzeugstil, Chris mit seiner Stimme die sowohl tiefe als auch sehr hohe Ebenen erreicht und Matthias, dessen punktgenaues Bassspiel die Band komplettiert.

Mit dem Kopf voran, mittenrein. So läuft das wenn Startblock die Bühne entert: Mittendrin, auspowern bis zum Umfallen, Rock, Rock und nochmal Rock. Seit über sieben Jahren zocken die fünf Jungs aus dem Sauerland zusammen und das merkt man ihnen und ihrer Musik auch an: Vom ersten bis zum letzten Riff ein eingespieltes Team. Die Chemie im Proberaum und auf der Bühne stimmt und noch kein Publikum zwischen Marburg und Bochum, zwischen Köln und Brandenburg, in Kneipen, auf Open-Air-Festivals oder Stadthallen, im Vorprogramm der Reggae-Rocker Jaya the Cat oder den Sportfreunden Stiller hat sich nicht davon anstecken lassen.

Stock Hof-Fest, 5.9.2014, Eintritt FREi, 19:00 Uhr

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here