Ein Teil der Akteure, die die Demenz-Aktionswochen in Plettenberg und Herscheid mitgestalten: (von links) Annegret und Martin Freitag (Seniorenvertretung), Winfrid Schulte (PTV), Christiane Wilk, Stefan Eggers (Märkischer Kreis), Steffi Dröge, Mechthild Decker-Maruska (Krankenhaus Plettenberg), Rita Pfeiffer (Altenzentrum St. Josef), Kerstin Liebeskind (Netzwerk Hospiz) und Hartmut Damschen (Seniorberater). Foto: Bernhard Schlütter/Komplett-Magazin

Plettenberg/Herscheid. Das Demenz-Netzwerk Plettenberg/Herscheid bietet von Juli bis November eine Reihe von Veranstaltungen unter der Überschrift „Begleiten beim Vergessen“ an. Mit diesen Aktionswochen möchten die im Netzwerk verknüpften Einrichtungen über die Krankheiten Alzheimer und Demenz informieren, Verunsicherungen und Tabus abbauen, mehr Sicherheit im Umgang mit Menschen mit Demenz geben und Verständnis für die Situation der Betroffenen und ihren Angehörigen schaffen.

Seit Oktober 2015 ist das Demenz-Netzwerk Plettenberg/Herscheid unter dem Dach der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz eigenständig. Es ist Teil des Gesundheits- und Pflegenetzwerks Plettenberg/Herscheid, wo das Thema „Angebote zur Demenzversorgung“ zuvor als Runder Tisch etabliert worden war. Durch die Aufnahme ins Förderprogramm Lokale Allianzen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erhält das Netzwerk Zuschüsse für seine Aktivitäten.

„Dank dieser Zuschüsse, vor allem aber auf Grund des Engagements der Leute in den beteiligten Institutionen und Vereinen ist das Programm der Aktionswochen 2016 umfangreicher und noch vielseitiger geworden, als bei der Erstauflage im Vorjahr“, freut sich Christiane Wilk, Fachbereichsleiterin Soziales bei der Stadt Plettenberg und Geschäftsführerin des Demenz-Netzwerks. „Erstmalig werden auch Veranstaltungen für demenzkranke Menschen selbst angeboten.“

Erinnerungsspaziergang „Spurensuche“

Die Veranstaltungsreihe „Begleiten beim Vergessen“ beginnt am Mittwoch, 6. Juli, mit einem Erinnerungsspaziergang durch Eiringhausen. „Spurensuche“ heißt das Angebot, zu dem Heike Biedermann und Rita Pfeiffer vom Altenzentrum St. Josef Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und alle Interessierten einladen. „Wir haben Fotos, wie es früher aussah, besuchen diese Orte. Dabei erinnern wir uns und stellen die Veränderungen fest“, erklärt Rita Pfeiffer. Anschließend gibt es Waffeln und Kaffee in der Cafeteria des Altenzentrums. Treffpunkt ist am 6. Juli um 14.30 Uhr im Eingangsbereich von St. Josef. Es wird um Anmeldungen (Tel. 02391/5701) bis zum 4. Juli gebeten.

Bewegt älter werden

„Bewegt älter werden“, lautet das Motto beim Plettenberger Turnverein (PTV) am Samstag, 20. August. „Wir zeigen, was ältere Menschen im Sport machen können“, kündigt PTV-Vorsitzender Winfrid Schulte an. Er und sein Übungsleiterteam zeigen Bewegungsideen und Konzentrationsübungen, die Spaß machen. Menschen mit Demenz, ältere Menschen und ihre Angehörigen, Ehrenamtliche und Pflegekräfte sind in die Zeppelinturnhalle zum Mitmachen oder Zuschauen eingeladen. Der PTV beabsichtigt, bei entsprechender Resonanz entsprechende Sportgruppen zu bilden. „Wir wollen Sport für jedes Alter anbieten“, sagt Winfrid Schulte.

PLE_Demenzwochen_020616Weitere Veranstaltungen finden im Bürgersaal und im Pröleken in Herscheid, im Krankenhaus und im Ratssaal in Plettenberg sowie im Weidenhof-Kino statt. Der Flyer mit allen Veranstaltungsterminen liegt bei den zum Demenz-Netzwerk gehörenden Einrichtungen aus oder steht hier zum Download zur Verfügung

Auskünfte zum Demenz-Netzwerk und zum Gesundheits- und Pflegenetzwerk Plettenberg/Herscheid gibt Christiane Wilk (Tel. 02391/923187, E-Mail c.wilk@plettenberg.de).

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here