Prof. Dr. Jan Galle ist am 11. Juli mit einer Patientensprechstunde im Deutschlandfunk zu hören. Unter anderem beantwortet er live Zuhörerfragen. Foto: Albers Concept

Lüdenscheid. Wie kann man seinen Alltag mit Dialyse gestalten? Wie fühlt man sich nach einer Dialyse? Und was darf man eigentlich in welcher Menge essen? Diese und weitere Fragen rund um den „Alltag mit Dialyse“ treiben Dialysepatienten deshalb besonders zu Beginn ihrer Erkrankung um. Grund genug für Prof. Dr. Jan Galle, seit elf Jahren Direktor der Klinik für Nephrologie am Klinikum Lüdenscheid und Ärztlicher Leiter der Märkische Dialysezentren GmbH, zum gleichnamigen Thema am kommenden Dienstag, 11. Juli, von 10.10 bis 11.30 Uhr im Deutschlandfunk (Sender Köln) als Fachexperte allen interessierten Zuhörern Rede und Antwort zu stehen. In einer „Patientensprechstunde“ beantwortet Prof. Galle außerdem live einige Zuhörer-Fragen.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Reinigungsspezialisten

„Unsere Nieren sind wahre Reinigungsspezialisten und leisten jeden Tag lebensnotwendige Arbeit – neben der Produktion des Harns sind die Nieren nämlich auch für die Ausscheidung von Giftstoffen verantwortlich“, erklärt Prof. Jan Galle, der sich auch als Pressesprecher der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGFN) seit vielen Jahren aktiv für die Aufklärung einsetzt.

Dialyse und der anstrengende Alltag

Wenn die Nieren diese Arbeit nicht mehr verrichten können, wird mit Dialyseverfahren auch im Klinikum Lüdenscheid und den Standorten der Märkischen Dialyse eine Nierenersatztherapie in Form von Blutwäsche angeboten. Für Patienten ist diese wertvolle Methode allerdings manchmal auch mit Belastungen und Einschränkungen verbunden. Denn jede Woche mehrere Stunden an der Dialyse zu verbringen, beeinflusst nicht nur das tägliche Leben, sondern ist auch schlichtweg anstrengend. Wege den Alltag mit Dialyse optimal zu gestalten, können Zuhörer am kommenden Dienstag also direkt vom Experten erfahren.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here