Die Dunkelführungen durch die Villa Wippermann kommen besonders gut an. Foto: Wolfgang Teipel

Halver. Die letzten Tage der Hundertwasser-Ausstellung in der Halveraner Villa Wippermann sind angebrochen. Das gesamte Mitarbeiter-Team vor Ort blickt mit einer gewissen Wehmut auf die ereignisreichen vergangenen Wochen und kann sich noch nicht so richtig vorstellen, dass mit dem 7. Januar 2018 Hundertwasser tatsächlich die schönen Räumlichkeiten der Villa Wippermann in Halver verlassen soll.

Manchmal drei Führungen am Tag

Insbesondere die ersten Wochen waren geprägt von einem überwältigenden Ansturm von Gästen, vielen interessanten Gesprächen und neuen Eindrücken. Die Anfragen zu Sonderführungen durch Schulen konnten bis zuletzt fast nicht mehr bewältigt werden und mancher Guide absolvierte drei Führungen hintereinander an einem Tag.

Dunkelführungen begeistern

Die seitens der Guides neu aufgelegten Dunkelführungen durch die Ausstellung zum Themas Farben, die im Dunkeln leuchten wurden von den Besuchern der Ausstellung begeistert angenommen. Die unmittelbare Auswirkung des Malens Hundertwassers mit phosphoreszierenden Farben schenkte dem Betrachter während dieser Führungen bei Kerzenschein ein ganz besonderes Erlebnis.

Interessante Angebote im Shop

Wer sich das kulturelle Ereignis der Hundertwasser-Ausstellung in der Villa Wipperman der Stadt Halver nicht entgehen lassen möchte, muss sich nun sputen:

Noch bis Sonntag, 7. Januar 2018, hat die Ausstellung geöffnet. Der ausstellungsbegleitende Shop bietet zudem noch ein außergewöhnliches Angebot an Geschenkideen und eine begrenzte Restanzahl an Kunstkalendern in hochwertiger Ausstattung.

Öffentliche Führungen: samstags und sonntags, jeweils 15.00 und 16.00 Uhr.  Die Teilnahme an den öffentlichen Führungen ist ohne Voranmeldung möglich und kostet drei Euro  zzgl. zum jeweiligen Eintrittspreis.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here