Kalle Pohl mischt die Kiersper Feuerwehr auf.

Kierspe. Comedy und Feuerwehr – passt das zusammen? Bei der Löschgruppe Vollme der Freiwilligen Feuerwehr Kierspe passt das. Die Reihe „Comedy meets Feuerwehr“ geht inzwischen ins zehnte Jahr. Die Jubiläumsshow steigt am 12. Juni um 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus am Jubachweg 11. Mit Kalle Pohl präsentiert der Förderverein der Löschgruppe Vollme an diesem Abend einen der deutschen Top-Comedian. Kalle Pohl spielt sein Programm „Selfi in Delfi“.

„Selfi in Delfi“ ist natürlich falsch geschrieben; korrekt wäre „Selfie in Delphi“. Wenn jedoch Kalle Pohls berüchtigter Vetter Hein Spack auf eine Bildungsreise gerät, hat er Wichtigeres im Sinn als orthographische Spitzfindigkeiten: Hein will wissen, wo in Delphi der Strand ist – und wann das Orakel öffnet, weil es ihm die Lottozahlen vorhersagen soll.

Feminismus und kleinlaute Männer

Hein Spack ist aber nur eine der Figuren, deren „Selfies“ unseren verrückten Alltag spiegeln. Kalle Pohl ist in seinem neuen Programm facettenreicher und komischer unterwegs denn je; so zieht seine Tante Mimi etwa über eierlegende Nacktkünstlerinnen, den Feminismus und kleinlaute Männer her („Waschlappen!“), ein Kettensägen-Massaker gestaltet sich überraschend harmonisch, jungen Paaren wird mittels Windel-App und Baby Manual die Angst vorm Kinderkriegen genommen, ein blasierter Fernsehverkäufer wird gewürgt, und am Beispiel der Bonobo-Schimpansen wird deutlich, dass für den Weltfrieden nur eines nötig wäre: hemmungsloser Sex.
Zudem präsentiert Kalle Pohl gefühlvoll ergreifend komische Lieder zum Akkordeon, führt die Weltpremiere seines Musicals auf und legt eine klassische Ballettnummer mit Schaf aufs Parkett.

Urgestein der Comedy-Szene

Ein Urgestein der deutschen Comedy ist der Kölner Kalle Pohl. Schon in den 80er Jahren moderierte er bereits zahlreiche Kabarettsendungen im WDR-Hörfunk und stieß 1997 zum Team der legendären TV-Sendung „7 Tage, 7 Köpfe“, wo er Seite an Seite mit Rudi Carrell, Mike Krüger, Bernd Stelter und Gaby Köster brillierte. Bis zum Ende der Produktion 2005 gehörte er zur Stammbesetzung und begeisterte Millionen Fernsehzuschauer.

Tickets ab 15 Euro

Die Löschgruppe Vollme hat für ihren Schulungsraum neue Stühle bekommen. Das wirkt sich auch auf „Comedy meets Feuerwehr“ aus. Die neuen Stühle sind breiter, als die bisherigen Stühle. Daher passen von diesen nicht mehr so viele in die Fahrzeughalle wie bisher. Da die Wehr aber weiterhin Platz für 80 Personen anbieten möchte, hat sich die Löschgruppe dazu entschlossen, zwei verschiedene Sitzplatzkategorien einzurichten.

Die Karten kosten ab 15 Euro. Die Tickets gibt es in der Hauptstelle Kierspe der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen (Thingslindestraße) oder über www.neuenhaus-vollme.de/comedy.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here