Hagen. Nach dem Latino-Hip-Hop Musical „In den Heights von New York“ geht es zu späterer Stunde noch mit lateinamerikanischen Rhythmen und Klängen im Theater Hagen weiter: Im Nachtcafé am 13. Oktober 2017 (22.30 Uhr, Theatercafé) präsentieren unter dem Titel „Lateinamerika von seinen schönsten Saiten“ die beiden Musiker Luis Castro und Javier Zapata Musik aus ihrer Heimat Chile und anderen Ländern Süd- und Mittelamerikas.

Die beiden Künstler trafen an der Universidad Catolica in Santiago de Chile zusammen, wo sie Konzertgitarre studierten. 1990 gründeten sie das Duo Castro-Zapata. Heute ist Luis Castro selbst Professor an der Universität von Santiago de Chile und leitet eine Gitarren-Klasse. Als Musiker hat er sich vor allem mit Kammermusik einen Namen gemacht. Er konzertiert weltweit in verschiedenen Besetzungen. Neben seiner regen Konzerttätigkeit entstanden auch zahlreiche CD-Produktionen. Javier Zapata, der bereits in Chile auch ein Gesangsstudium absolviert hatte, wechselte 1995 nach Deutschland, um sein Studium für Konzertgitarre an der Musikhochschule Köln fortzusetzen. Gleichzeitig wurde er festes Mitglied im Opernchor der Wuppertaler Bühnen.

Der Eintritt ist frei, die Theatergastronomie ist geöffnet.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here