Silvia Apel ist Krankenschwester und Pflegewissenschaftlerin am Klinikum Lüdenscheid. Foto: Klinikum Hellersen

Lüdenscheid. Immer mehr wirksame Medikamente minimieren die Nebenwirkungen von Chemotherapien. Trotzdem geht es ganz ohne die lästigen Begleiterscheinungen leider nicht. So können Veränderungen der Schleimhäute, Verdauungsschwierigkeiten oder das chronische Müdigkeitssyndrom den Lebensalltag von Betroffenen meist stark einschränken.

In einem Vortrag aus der Reihe „Dienstags in den Märkischen Kliniken“ informiert Silvia Apel, Krankenschwester und Pflegewissenschaftlerin am Klinikum Lüdenscheid, am Dienstag, 30. Mai, um 16 Uhr in der Kapelle im Haupthaus des Klinikums Lüdenscheid, über Wege und Möglichkeiten wie Patienten den Alltag trotz einer Chemotherapie bewältigen können. Der Eintritt ist frei.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here