Charlotte Lehmann wird nach den Sommerferien die Leitung der Stadtteilbüchereien Haspe und Hohenlimburg übernehmen. Foto: Michael Kaub

Hagen. Personelle Änderungen stehen in den Teams der Stadtbücherei Hagen an: Charlotte Lehmann wird nach den Sommerferien als Nachfolgerin von Andreas Ringenberg die Leitung der Stadtteilbüchereien Haspe und Hohenlimburg übernehmen. Dazu heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus:

Charlotte Lehmann arbeitet bereits seit 27 Jahren als Bibliothekarin in der Stadtbücherei Hagen und hat nach Stationen im Stadtteil Boele und Aufgaben auf der Springe dort zuletzt die Kinder- und Jugendabteilung geleitet. „Ich bin gespannt auf die neue Aufgabe in den Stadtteilbüchereien und möchte die Arbeit von Herrn Ringenberg mit den jeweiligen Kooperationspartnern in den Stadtteilen fortführen und intensivieren“, erläutert die neue Zweigstellenleiterin. „Besonders freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit den beiden Fördervereinen „LeseZeichen“ und „HohenlimBuch“, die ja bereits seit geraumer Zeit zusammen mit den hauptamtlichen Mitarbeitern die Büchereien mit viel Engagement unterstützen.“ Charlotte Lehmann wird montags und dienstags in Haspe sowie donnerstags und freitags in Hohenlimburg vor Ort sein.

Verena Lückel leitet Kinder- und Jugendabteilung

Mit Verena Lückel verfügt die Kinder- und Jugendabteilung der Stadtbücherei seit Juli über eine kompetente neue Leiterin. Foto: Stadtbücherei Hagen
Mit Verena Lückel verfügt die Kinder- und Jugendabteilung der Stadtbücherei seit Juli über eine kompetente neue Leiterin. Foto: Stadtbücherei Hagen

Und wie geht es jetzt auf der Springe weiter? Mit Verena Lückel verfügt die Kinder- und Jugendabteilung seit Juli über eine kompetente neue Leiterin. Verena Lückel, Bibliothekarin und langjährige Chefin der Stadtbücherei Ennepetal, konzentriert sich in Hagen ganz auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen: „Leseförderung liegt mir besonders am Herzen“, bestärkt sie. „Daher liegt ein Schwerpunkt meiner Arbeit weiterhin in der Zusammenarbeit mit Einrichtungen der vorschulischen Bildung sowie mit Schulen.“ Natürlich werden auch die anderen Aktivitäten der Kinder- und Jugendabteilung wie Vorlesestunden, Bilderbuchkino und Kamishibai, Spiele-Treff und Autorenlesungen für Kinder weiter angeboten. Für die Herbstferien hat die Bibliothekarin bereits besondere Pläne: „Mit unserem Herbstferienprogramm bieten wir Aktivitäten rund ums Buch und ums Lesen für alle Kinder, die in den Ferien zu Hause bleiben. Lassen Sie sich überraschen!“

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here