Das ist eins der Motive, mit denen die Polizei auf die wachsenden Gefahren durch Smartphone-Nutzung am Steuer aufmerksam machen will. Cartoon: Oli Hilbring

Lüdenscheid. Märkischer Kreis. (ots) Die Polizei Märkischer Kreis warnt mit der Kampagne „Lenk dich nicht app. Kein Handy am Steuer“ vor den Gefahren durch Ablenkung im Straßenverkehr. Die Idee stammt ursprünglich aus dem Polizeipräsidium Köln und wird nun landesweit übernommen. Der Cartoonist Oli Hilbring hat die Motive zur Kampagne entworfen.

Ursache für jeden zehnten Unfall

Anlass für die Aktion ist die Tatsache, dass Smartphones als Ursache für schwere Unfälle im Straßenverkehr zunehmend an Bedeutung gewinnen. Im ersten Halbjahr 2016 ahndete die NRW-Polizei insgesamt 81.755 Handy-Verstöße. Das sind rund 20 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Verkehrsexperten schätzen, dass bei jedem zehnten Verkehrsunfall mit Verletzten Ablenkung die Unfallursache ist. Das Dunkelfeld dürfte deutlich höher sein.

Polizei versucht’s mal mit Humor

Ziel der Kampagne ist es, den Menschen auf humorvolle Weise die Gefahr zu vergegenwärtigen, der sie sich und andere aussetzen.

Die Cartoons werden nun bis Ende 2017 auch im Märkischen Kreis bei festgestellten Verkehrsverstößen mit Handys und/oder Smartphones in Form von Postkarten an die Betroffenen ausgegeben, um auf die Gefahren aufmerksam zu machen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here