Aktiv bei der Aktion "Freude schenken": Tobias Rödel, Katharina Walter, Anja Beißer und Caritasdirektor Hans-Werner Wolff.

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Der Caritasverband für das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid und die youngcaritas wollen Menschen Freude schenken, an die sonst niemand denkt. Einsame alte Menschen, Obdachlose oder von Wohnungsnot bedrohte Frauen, Männer und Jugendliche werden über die Beratungsstellen Weihnachtspäckchen erhalten, über die sie sich ganz bestimmt freuen. Da ist sicher Caritasdirektor Hans-Werner Wolff ganz sicher.

Start am Fest des heiligen Martin

Er stellte am Mittwoch im Lüdenscheider Martinus-Haus die bistumsweite Aktion „Freude schenken“ vor. Gleichzeitig feierte er mit Mitarbeitern und Besuchern der Tagesstätte bei einem kleinen Empfang das Fest des heiligen St. Martin.

„Die Aktion möchte zum einen auf die soziale Not vieler Menschen in den Städte und Gemeinden des Märkischen Kreises aufmerksam machen“, sagte Hans-Werner Wolff. „Zum anderen will sie ganz konkret im wahrsten Sinne des Wortes Freude schenken.“

Wolff: „Es geht um Menschen in unserer Nähe“

Im Mittelpunkt stehen dabei nicht nur finanziell Schwache sondern auch einsame Menschen, an die sonst niemand denkt. „Und es geht um Menschen in unserer Nähe“, betonte Wolff. Das unterscheide die Aktion „Freude schenken“ von anderen Spendenaktionen.

Zu jedem Karton gibt es einen Aufkleber, auf dem der Spender vermerken kann, ob das Paket für einen Jungen, ein Mädchen, für eine Frau, einen Mann, eine Seniorin oder einen Senior oder für eine Familie bestimmt ist. So möchte die Caritas sicherstellen, dass die Geschenke auch passen.

Kartons ab sofort erhältlich

Die Kartons werden ab sofort über die Caritasgruppen in den Pfarreien und Gemeinden, einige Kindertageseinrichtungen und die örtlichen Caritasverbände ausgegeben. Die Geschenkpakete sollen bis zum Nikolausfest am 6. Dezember abgegeben werden. Bis Weihnachten werden sie dann über die Caritasgruppen und Einrichtungen verteilt.

Wer kein Paket packen will, kann die Aktion auch finanziell unterstützen. Hierzu stehen zwei Spendenkonten der Caritas zur Verfügung:

Konto-Nr. 80 001 191 bei der Sparkasse im Märkischen Kreis, BLZ 458 510 20 und Konto-Nr. 2 000 016 bei der Sparkasse Lüdenscheid, BLZ 458 500 05.

2014 waren fünf Schulen dabei

Katharina Walter und Tobias Rödel haben im vergangenen Jahr gute Erfahrungen mit der Aktion „Freude schenken“ gemacht. Sie konnten fünf Schulen für die Aktion begeistern. „Allein da wurden 160 Päckchen gepackt“, berichteten sie am Mittwoch.

Die Caritas hat Vorschlagslisten für den Inhalt der Päckchen zusammengestellt. Als Faustregel gilt: Die Pakete sollten nur Dinge enthalten, über die sich der Spender auf freuen würde, nach Möglichkeit neue oder neuwertige Gegenstände. Alkohol, Tabakwaren, größere Glasflaschen (Bruchgefahr), verderbliche Lebensmittel, Obst usw. sollten tabu sein.

Ansprechpartnerinnen: Karin Feldhaus (für die Kindertageseinrichtungen), Telefon 0 23 52 91 93 22; Katharina Walter (für die Schulen), Telefon 0 23 51 905 005; Beate Diedrich (für Altena) o 23 52 91 93 18; Melis Grastadt und Kim Wortmann (für Lüdenscheid) 0 23 51 905 034.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here