Bus fahren wird ab August teuer. Foto: Rüdiger Kahlke

Lüdenscheid/Volmetal. Bus fahren wird teurer. Zum 1. August werden die Preise für Tickets und Abonnements im Tarifraum Ruhr-Lippe, und damit auch bei der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG), um durchschnittlich 2,5 % steigen. Angesichts der stetig gestiegenen Personal-, Sach- und Energiekosten handelt es sich hierbei um eine moderate Erhöhung, die aber notwendig ist, damit die Verkehrsunternehmen einen Teilausgleich für die gestiegenen Kosten erhalten, heißt in einer Mitteilung der MVG.

Die MVG weist insbesondere darauf hin, dass für Gelegenheitskunden, die nur ab und zu Bus und Bahn nutzen, die TagesTickets („TaTi“) nach wie vor die günstigere Alternative zu den Einzel- bzw. 4erTickets darstellen. Wer an einem Tag nach 9 Uhr zwei Mal fährt, der sollte ein TagesTicket als Fahrausweis erwerben. Das 9 Uhr TagesTicket für 5 Personen rechnet sich bereits ab zwei Personen.

Fahren ohne Ticket kostet künftig 60 Euro

Bereits erworbene Einzel-, 4er- und TagesTickets können trotz des Tarifwechsels noch bis zum 31. Oktober genutzt werden. Danach ist eine Erstattung möglich.

Auch ohne Ticket wird es teurer. Ab 1. August kostet das Schwarzfahren bei der MVG nicht mehr 40 sondern 60 Euro, zumindest, wenn man erwischt wird.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here