Judith Grefe, Geschäftsführerin „ertragswerkstatt“ (Mitte) überreicht die Urkunde „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ an Karsten Adenauer (Personalleiter Busch-Jaeger), Britta Girard (Leitung kaufmännische Ausbildung Busch-Jaeger), Jürgen Högener (Geschäftsführung Busch-Jaeger), Robert Bierkoch (Ausbildungsassistenz Busch-Jaeger) und Christian Richter (Leitung gewerblich technische Ausbildung Busch Jaeger) (v.l.).

Lüdenscheid. Die Busch-Jaeger Elektro GmbH hat jetzt erneut das Prädikat „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ erhalten. Mit dem Siegel zertifiziert die „ertragswerkstatt“ aus Werdohl seit 2013 Unternehmen in Südwestfalen. Gestern (3. September 2014) überreichte Judith Grefe, Geschäftsführerin des Beratungsunternehmens, die Urkunde an den Marktführer für Elektroinstallationstechnik.

64 Unternehmen aus Südwestfalen hatten sich in diesem Jahr um das Siegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ beworben.
64 Unternehmen aus Südwestfalen hatten
sich in diesem Jahr um das Siegel „Ausgezeichneter
Ausbildungsbetrieb“ beworben.

Für die Auszeichnung analysierten die Experten für Wirtschaftspsychologie die betriebsinternen Ausbildungskennzahlen und führten eine anonyme Befragung unter den Auszubildenden von Busch-Jaeger durch. Bestnoten vergaben die Auszubildenden für die Möglichkeit zum selbstständigen Lernen, die Identifikation mit dem Unternehmen und für die Ausstattung des Arbeitsplatzes. Sehr zufrieden waren sie mit dem Ausbildungsinhalt, den Ausbildern und der Einbindung in reguläre Arbeitsprozesse sowie der Wertschätzung der Azubis. Die Zukunftschancen bei Busch-Jaeger beurteilten die Nachwuchskräfte als ebenso positiv.

Um das Siegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ hatten sich in diesem Jahr 64 Unternehmen aus Südwestfalen beworben. Das Prädikat steht für hohes Engagement des Betriebes in der beruflichen Ausbildung, eine hohe Zufriedenheit der Auszubildenden und eine positive Bewertung der Ausbildungssituation durch die Nachwuchskräfte. „Mit unserem neutralen und glaubwürdigen Siegel bieten wir Auszubildenden eine Orientierung“, erklärt Judith Grefe. „Gleichzeitig schaffen wir für Unternehmen die Möglichkeit, sich als hervorragender Ausbildungsbetrieb zu positionieren“, so die Expertin weiter. Und das sei, ergänzte Karsten Adenauer, Personalleiter bei Busch-Jaeger, besonders im Hinblick auf den demografischen Wandel und den Fachkräftemangel wichtig für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here