Monika Lauterbach und Renate Weiß von der Lindenhofschule sowie Sandra Kutzehr vom Bürgerzentrum am Park stellten die Zusammenarbeit der drei Einrichtungen vor.

Halver. Dritt- und Viertklässler der Lindenhofschule sprechen als Experten über Peru oder Ghana, demnächst auch über Barcelona (25. November) und die ältere Generations hört interessiert zu: So trifft sich Jung und Alt im Bürgerzentrum am Park. Expertenvorträge von Kindern – von diesem Projekt der Lindenhofschule profitieren Besucher des Bürgerzentrums und das ist kein Zufall. Beide Einrichtungen haben sich in einer Kooperation zusammengeschlossen.

Besondere Art der Nachbarschaftspflege

„Das lag eigentlich auf der Hand“, sagt Sandra Kutzehr, Leiterin des Bürgerzentrums am Park. Schule und Bürgerzentrum liegen in unmittelbarer Nachbarschaft. Warum sollte man da die Nachbarschaft nicht auf eine besondere Weise pflegen? So hat Sandra Kutzehr der offenen Ganztagsschule (OGS) mit Elke Schmidt eine Künstlerin aus Halver vermittelt, die jetzt mit kleinen Gruppen regelmäßig malt.

Kinder kommen zum Spielenachmittag

„Eine tolle Sache“, sagt OGS-Leiterin Renate Weiß. Auch Monika Lauterbach, Leiterin der Lindenhofschule berichtet von guten Erfahrungen in der Zusammenarbeit der neuen Partner, die im Juni begonnen hat. Alt und Jung im Lern- oder auch Spielverbund. Seit einiger Zeit kommen auch Mädchen und Jungen aus der Lindenhofschule, um mit Besuchern des Bürgerzentrums zu spielen. Am 11. November wollen sie wieder von 14.30 bis 16 Uhr die Würfel rollen lassen und Gesellschaftsspiele auspacken. Das Bürgerzentrum wird dann zu einer Drehscheibe für alle Generationen. Die Kinder sind dabei ganz locker und unbefangen. „So bringen wir unsere Bezugsgruppen zusammen“, sagen Sandra Kutzehr und Monika Lauterbach.

Ausweitung erwünscht

Beide können sich durchaus eine Ausweitung dieser Zusammenarbeit vorstellen. Zurzeit sucht das Bürgerzentrum noch einen Schachspieler der Spaß daran hat, mit Kindern der Lindenhofschule das königliche Spiel zu spielen. Wer Interesse hat, hat sich an Sandra Kutzehr im Bürgerzentrum wenden, Telefon 02353/612907. Aber auch andere Alt-Experten, die sich in das Angebot der Offenen Ganztagsschule einbringen möchten, sind jederzeit willkommen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here