Lüdenscheid/Herscheid/Volmetal. Gute Nachrichten für die 34 allgemeinbildenden Schulen und Förderschulen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Lüdenscheid: Die Bürgerstiftung der Sparkasse legt einen Bildungsfonds mit einem Volumen von 500.000 Euro auf. Das Geld wird für Projekte der Schulen zur Verfügung gestellt. Sie können sich ab sofort bis zum 30. Oktober dieses Jahres bewerben.

„Das wird einen richtigen Schub geben“, sagt Rolf Scholten. Der Lüdenscheider und seine Frau Arnhild zählen selbst zu den Zustiftern der Bürgerstiftung. Seit einigen Jahren verfolgt beide mit viel Freude die Projekte, die mit dem Geld gefördert werden, das sie der Stiftung überlassen haben. Der namhafte Betrag, den das Ehepaar Scholten gespendet hat, hat es in die Lage versetzt, festzulegen, für welche Zwecke das Geld ausgegeben werden soll. Scholtens hatten sich für die Musikschule Lüdenscheid und die Stadtbücherei entschieden.

Auch Signal für die Wertschätzung der Fördervereine

„Nachhaltigkeit ist bei allen Förderzwecken vorrangig“, sagte am Freitag, 19. Juni, Sparkassen-Vorstandssprecher Markus Hacke. So soll es auch bei dem Bildungsfonds sein. Die Sparkasse habe in diesem Jahr auf ihre Spende an der Bürgerstiftung verzichtet und stattdessen den Bildungsfonds aufgelegt. „So investieren wir in die Zukunft unserer Kinder“, sagte Schalksmühles Bürgermeister Jörg Schönenberg. Die Vertreter der Sparkassenträger, der Stiftungsvorstand und auch der Stiftungsrat seien übereinstimmend der Auffassung gewesen, dass das Geld bei den Schulen besonders gut angelegt sei. „Außerdem ist der Bildungsfonds auch ein Signal der Wertschätzung für die Arbeit der Förderverein“, betonte Oliver Fröhling.

Oft fehlt finanzieller Spielraum für kreative Projekte

Bildung sei aus Sicht der Bürgerstiftung die „sinnvollste Investition in die Zukunft“, erläuterten Vertreter der Stiftung am Freitag. Allerdings unterlägen gerade Schulen wirtschaftlichen und vor allem finanziellen Zwängen. Diese Erfahrung haben auch Rolf und Dr. Arnhild Scholten, beide ehemalige Lehrer, gemacht. „Abseits der verbindlichen Lehrpläne fehlt oft der notwendige Spielraum, insbesondere für kreative Projekte“, berichteten beide aus Erfahrung.

Bürgerstiftung ist für viele Ideen offen

Diesen Spielraum wird der Bildungsfonds jetzt ausweiten. Der Stiftungsvorstand, der über die Mittelvergabe entscheiden wird, ist für viele Ideen offen. „Das kann von der Unterstützung eines Theaterprojektes bis zur Schulhofgestaltung reichen“, sagte Markus Hacke. Entscheidend sei, dass die Projekte dem Förderzweck des jeweiligen Schulfördervereins entsprächen.

Die Schulen sind inzwischen informiert. Sie wissen auch, wie die Beträge für Lüdenscheid (345.000 Euro), Halver (63.000 Euro), Schalksmühle (63.000 Euro) und Herscheid (29.000 Euro) auf den einzelnen Schulen umgelegt werden können.

Stiftungsgedanke sollte gestärkt werden

Die Bürgerstiftung der Sparkasse biete sich als seriöser Partner für alle an, die dauerhaft Gutes tun wollten, betonten die Bürgermeister Dieter Dzewas, Dr. Bernd Eicker, Jörg Schönenberg und Uwe Schmalenbach. Sie sind der Auffassung, dass der Stiftungsgedanke in der Region weiter gestärkt werden sollte. Zustifterin Dr. Arnhild Scholten glaubt, dass die Bürgerstiftung auf einem guten Weg ist. „Der Bildungsfonds bietet die Chance, die Arbeit der Stiftung in der Öffentlichkeit stärker bekanntzumachen“, sagte sie am Freitag.

Info: Die Bürgerstiftung der Sparkasse Lüdenscheid wurde im Jahr 2000 gegründet. Das aktuelle Stiftungsvermögen beträgt rund 5,2 Millionen Euro. Die Bürgerstiftung stärkt gemeinnütziges Handeln mit einem breiten Spektrum:

  • Förderung von gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken
  • insbesondere im Bereiche der Jugendförderung und Bildung
  • aber auch der Altenhilfe
  • und Förderung des Sports und der Kultur
  • bis hin zur Heimat- und Denkmalpflege oder Naturschutz.

Kontakt: Bürgerstiftung der Sparkasse Lüdenscheid, Sauerfelder Straße 7 – 11, Telefon 02351 152-0.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here