Start Lennetal Plettenberg Brandstiftung in der Gartenstraße

Brandstiftung in der Gartenstraße

Einsätze der Feuerwehr am Wochenende

0

Plettenberg. (ots) Tierrettung, Böschungsbrand vermutlich durch Brandstiftung, Ölspuren, automatische Brandmeldung – die Feuerwehr rückte am Wochenende zu mehreren Einsätzen aus.

Eine vermeintlich in Not geratene Katze auf dem Flachdach eines viergeschossigen Mehrfamilienwohnhauses in der Dürerstraße rief am Freitagmittag um kurz vor 12 Uhr die Feuerwehr auf den Plan. Passanten hatten das Tier beobachtet und die Feuerwehr gerufen. Per Drehleiter ging ein Trupp der hauptberuflichen Wache auf das Flachdach vor, um nach der Katze zu suchen. Diese hatte sich aber bereits wohlbehalten zurück auf den Balkon einer Dachgeschosswohnung des Hauses geflüchtet, von wo es der Katze offenbar zuvor gelungen war, auf das Dach zu gelangen. Katze wohlauf, weshalb die Feuerwehr kurzerhand wieder einrücken konnte.

Zeugen bitte bei Polizei melden

Zu einem Böschungsbrand in der Gartenstraße wurde am Freitagabend um kurz nach 21 Uhr die hauptberufliche Wachbereitschaft der Plettenberger Feuerwehr gerufen. Ein Autofahrer hatte Flammen unter größeren Nadelbäumen in unmittelbarer Nähe zur Straße gesehen und umgehend die Feuerwehr alarmiert. Mit einem Löschrohr mussten Unrat, Holzbalken und Böschungsboden im unteren Teil der Gartenstraße, etwa in Höhe einer dort aufgeteerten Straßenschwelle, durch die Einsatzkräfte abgelöscht werden. Polizei und Feuerwehr gehen in diesem Fall von Brandstiftung aus. Wer am Freitag im Zeitraum vor 21 Uhr im Bereich der unteren Gartenstraße auffällige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Brandentstehung geben kann, soll sich bitte bei der Polizei Plettenberg unter der Rufnummer 02391/9199-0 melden.

Ölspuren in Köbbinghausen und der Innenstadt

Gegen 10.15 Uhr musste am Samstag die Feuerwehr eine Ölspur im Industriegebiet Köbbinghausen abstreuen. Vermutlich hatte Dieselkraftstoff für eine rutschige Fahrbahn im Bereich Daimlerstraße und Kreisverkehr Osterloh gesorgt. Bindemittel wurde von Einsatzkräften der Wache aufgebracht. Ein Verursacher konnte nicht ermittelt werden.

Eine Ölspur zog sich von der Bahnhofstraße bis hinauf zum Kirchlöh. Die Feuerwehr streute die rutschige Fahrbahn ab. Fotos: Hans Schulte
Eine Ölspur zog sich von der Bahnhofstraße bis hinauf zum Kirchlöh. Die Feuerwehr streute die rutschige Fahrbahn ab. Fotos: Hans Schulte

Direkt im Anschluss wurde der Feuerwehr gegen 10.45 Uhr eine weitere Ölspur in der Bahnhofstraße gemeldet. Ein Defekt an einem PKW, welcher dadurch vermutlich unbemerkt Betriebsmittel verlor und im späteren Verlauf ermittelt werden konnte, sorgte für eine lange Ölspur über Bahnhofstraße, Untertor, Brachtstraße, Goethestraße, Brachtweg, am Kirchlöh bis in der Kluse. Auch hier wurde der rutschige Schmierfilm von der Feuerwehr mit Bindemittel abgebunden.

Die Auslösung einer automatischen Brandmeldeanlage im Ortsteil Ohle sorgte gegen 18.40 Uhr für einen Einsatz der hauptberuflichen Kräfte und der ehrenamtlichen Kräfte des Löschzuges 3 (Eiringhausen/Ohle/Selscheid). Ein Grund für die Auslösung eines Rauchmelders war aber vor Ort nicht erkennbar, weshalb die Feuerwehr nach einer Kontrolle kurzerhand wieder einrückte.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here