Hagen. (ots) Vorsätzlich angezündetes Mobiliar in einem Zimmer des ehemaligen Hohenlimburger Gymnasiums in der Gumprechtstraße hat in der Nacht zu Mittwoch zu einem Gebäudebrand geführt. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 1.30 Uhr, so die weitere Information, fielen einer Polizeistreife im ersten Obergeschoss des Gebäudes aus einem Fenster herausschlagende Flammen auf. Die sofort alarmierte Feuerwehr habe den Brand unter Kontrolle gebracht. Eine Gefahr für umliegende Anwohner bestand zu keiner Zeit, teilt die Polizei weiter mit.

Das ehemalige Schulgebäude wird derzeit für den Abriss vorbereitet und steht leer. Den ermittelnden Behörden liegt die Aussage eines unbeteiligten Zeuge vor. Der sah gegen 22.15 Uhr zwei junge Männer im Alter zwischen 16 bis 20 Jahre von der Gumprechtstraße in Richtung Obere Isenbergstraße weglaufen, so der Polizeibericht. Beide Personen stünden möglicherweise im Zusammenhang mit der Brandstiftung. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei unter der Rufnummer 02331 – 98 2066 erbeten.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here