Ein Einsatz Mitte Dezember: Im zweiten Obergeschoss des Gebäudes hatte ein Stapel Papier gebrannt. Foto: Feuerwehr Schalksmühle

Schalksmühle. (ots) Am Montag hat ein leerstehendes Gebäude an der Volmestraße gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurden die Löschgruppen Schalksmühle, Dahlerbrück und Hülscheid um 15.03 Uhr zum Einsatzort gerufen. Laut erster Meldung sollte es aus dem Dach qualmen und stark nach Feuer riechen.

Die Feuerwehr Schalksmühle setzte einen Angriffstrupp unter Atemschutz mit C-Schlauch und Wärmebildkamera zunächst zwecks Erkundung im Innenangriff ein. Die Zimmer des Gebäudes wurden systematisch nach eventuell doch in dem Haus befindlichen Personen abgesucht.

Über die Lüdenscheider Drehleiter wurde das Haus nach weiteren Brandnestern durchsucht. Foto: Feuerwehr Schalksmühle
Über die Lüdenscheider Drehleiter wurde das Haus nach weiteren Brandnestern durchsucht. Foto: Feuerwehr Schalksmühle

Im zweiten Obergeschoss fand der Angriffstrupp dann die Ursache für die Rauchentwicklung: In der Mitte eines Raumes brannte ein Stapel Papier – dieser wurde direkt von den eingesetzten Kräften abgelöscht.

Personen befanden sich nicht mehr in dem Einsatzobjekt. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz und die Drehleiter der Feuerwehr Lüdenscheid-Brügge erkundeten das Gebäude auf mögliche weitere Glutnester bzw. Brandstellen. Dies verlief negativ.

Das DRK Schalksmühle e.V. war ebenfalls im Einsatz. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Gegen 16.20 Uhr konnte Einsatzende gemeldet werden.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here