Foto: Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. (ots) Kurz nachdem die hauptberuflichen Kräfte der Feuerwehr am Sonntagabend von einer Ölspur auf der Affelner Straße zurückgekehrt waren, gab es kurz nach 21.30 Uhr erneut Alarm in der Feuer-und Rettungswache. Spaziergänger hatten zuvor hinter dem SGV-Heim in der Grutmecke am Lenneufer in Eiringhausen einen Brand im Unterholz bemerkt und einen Notruf bei der Feuerwehrleitstelle in Lüdenscheid abgesetzt.

Rindenmulch und Unterholz brannten am Lenneufer. Foto: Feuerwehr Plettenberg
Rindenmulch und Unterholz brannten am Lenneufer. Foto: Feuerwehr Plettenberg

Als die Feuerwehr im gemeldeten Bereich eintraf, wurde diese vom Anrufer vor Ort eingewiesen. Ein großer Haufen Rindenmulch und Unterholz brannten lichterloh, weshalb die Einsatzkräfte umgehend einen Löschangriff mit zwei Löschrohren vornahmen. Der Brand war bereits nach kurzer Zeit unter Kontrolle, aufwändiger gestalteten sich jedoch die Nachlöscharbeiten, da der Haufen komplett auseinander gezogen werden musste, um auch die letzten Glutnester ablöschen zu können. Nach knapp einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder in ihren Standort einrücken.

Die Polizei fand direkt an der Brandstelle Grillanzünder, einen Einweggrill sowie Pizzakartons und ermittelt nun in Richtung Brandstiftung. Wer Hinweise zu Personen oder Auffälligkeiten im Bereich hinter dem SGV-Heim im benannten Zeitraum geben kann, wird gebeten sich in der Polizeidienststelle Plettenberg unter der Rufnummer 02391/91990-0 zu melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here