Lüdenscheid. (ots) Zwei Lüdenscheider Jugendliche (14 und 16 Jahre alt) stehen in dringendem Verdacht, den Brand in der leerstehenden Schmiede des Bahnbetriebswerks in Brügge verursacht zu haben. Das teilt die Polizei mit. Schon am Mittwochnachmittag hatten polizeiliche Ermittlungen zur Ingewahrsamnahme der beiden Tatverdächtigen geführt. Die Ermittlungen zur Motivlage dauern an. Angaben zur Sachschadenshöhe sind derzeit noch nicht möglich. Die Jugendlichen wurden in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben.

Nach dem Alarm am Mittwoch um 14.54 Uhr war die Feuerwehr zunächst von einem ein Brand in einem Industriebetrieb an der unteren Talstraße ausgegangen. Schnell war aber klar: Es war leer stehende Schmiede des Bahnbetriebswerks, die in Brand geraten war.

Zur Brandbekämpfung wurden zwei Drehleitern eingesetzt. An den Löscharbeiten waren Einsatzkräfte der Wache und dreier Löschzüge aus Brügge, Stadtmitte und Oberrahmede beteiligt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here