Am heutigen Montag wurde der Vertrag unterzeichnet. Ab 1. Januar 2017 ziehen sich Dieter und Hendrik Schauerte aus dem Autohaus Schauerte zurück. Die Tiemeyer Gruppe übernimmt. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg/Lennetal. Das Autohaus Schauerte wechselt zum 1. Januar 2017 den Besitzer. Am heutigen Montag verkündeten Dieter Schauerte und sein Sohn Hendrik, dass sie sich aus dem Geschäft zurückziehen und das Autohaus mit seinen vier Standorten in Plettenberg (2), Werdohl und Finnentrop an die in Bochum beheimatete Tiemeyer Gruppe übergeben. Die Standorte im Lennetal sollen weiterhin unter „Autohaus Schauerte“ mit dem Zusatz „ein Unternehmen der Tiemeyer Gruppe“ firmieren.

Die Tiemeyer Gruppe weitet ihr Marktgebiet durch die 100-prozentige Übernahme der vier Betriebe der Heinrich Schauerte GmbH und Co. KG vom Ruhrgebiet ins Sauerland aus. Neben der Vergrößerung auf nun insgesamt 18 Betriebe erweitert die Tiemeyer Gruppe ihr Markenportfolio um die Marke Skoda. Mit der Expansion wird die Tiemeyer Gruppe die Umsatzschwelle von 500 Mio. Euro überschreiten und in die Reihe der 20 größten Autohäuser Deutschlands aufsteigen. „Unser Werbeslogan lautet ‚Wir machen das Ruhrgebiet mobil’. Das wird nun um ‚Wir machen das Sauerland mobil’ ergänzt,“ erklärte Vorstandsvorsitzender Heinz-Dieter Tiemeyer.

Immobilien für 15 Jahre an Tiemeyer vermietet

Die Geschäftsführer Dieter und Hendrik Schauerte scheiden zum 1. Januar 2017 aus dem Unternehmen aus und kümmern sich um die anderen Geschäftsfelder der Familie, bleiben aber den Autohäusern weiterhin eng verbunden. Die Immobilien bleiben im Besitz der Familie und werden langfristig an die Tiemeyer Gruppe vermietet. „Der Pachtvertrag gilt zunächst für 15 Jahre“, verriet Dieter Schauerte.

Von links: Michael Evers (Vorstand der Tiemeyer Gruppe), Dieter Schauerte (Geschäftsführer Heinrich Schauerte GmbH & Co. KG), Heinz-Dieter Tiemeyer (Inhaber und Vorstand der Tiemeyer Gruppe) und Hendrik Schauerte (Geschäftsführer Heinrich Schauerte GmbH & Co. KG)
Von links: Michael Evers (Vorstand der Tiemeyer Gruppe), Dieter Schauerte (Geschäftsführer Heinrich Schauerte GmbH & Co. KG), Heinz-Dieter Tiemeyer (Inhaber und Vorstand der Tiemeyer Gruppe) und Hendrik Schauerte (Geschäftsführer Heinrich Schauerte GmbH & Co. KG)

„Wir freuen uns auf die neue Herausforderung, das traditionsreiche Unternehmen fortführen zu dürfen und mit der für uns neuen Marke Skoda im Markt vertreten zu sein. Unter dem Motto Schauerte bleibt Schauerte werden alle 134 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen übernommen und an den Standorten nun für die Tiemeyer Gruppe tätig sein“, so Heinz-Dieter Tiemeyer. Man wolle die erfolgreiche und professionelle Arbeit der Schauerte-Gruppe fortführen.

„Für die Kunden ändert sich nichts. Sie treffen die vertrauten Ansprechpartner an und erhalten den gewohnten Service“, versichern Dieter Schauerte und Heinz-Dieter Tiemeyer einhellig. Die Neuwagen könnten sogar preisgünstiger angeboten werden, weil Tiemeyer durch seine Größenordnung Preisvorteile habe.

Neuer Geschäftsführer wird gesucht

Die erste Aufgabe für die Verantwortlichen der Tiemeyer Gruppe ist nun die Suche nach einem neuen Geschäftsführer für das Autohaus Schauerte. „Es soll möglichst eine Person aus der Region sein, die die Sprache der Leute hier spricht“, betont Tiemeyer.

„Wir haben uns das lange und sorgfältig überlegt“, berichtete Hendrik Schauerte (34). „Ich bin jetzt glücklich über diese Entscheidung. Ich werde auch in Zukunft genug zu tun haben. Es gibt einige Baustellen, die aufgearbeitet werden müssen.“ Dieter Schauerte (68) dagegen möchte sich seinen Hobbys widmen, die er bisher „nur auf dem Papier hatte“. Einer von vielen PSG-Mitgliedern gehegten Hoffnung gibt er aber einen Dämpfer: „Ich werde nicht Schützenkönig!“

INFO

  • Das Autohaus Schauerte hat an vier Standorten 134 Mitarbeiter, davon sind 18 Auszubildende.
  • Mit den Marken Volkswagen PKW und Nutzfahrzeuge, Audi, Seat und Skoda erwirtschaftet Schauerte im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Gesamtumsatz von 36 Mio. Euro.
  • Es wurden 19.400 Werkstattdurchläufe gezählt, 1050 Neu- und 1080 Gebrauchtwagen verkauft.
  • Die Tiemeyer Gruppe beschäftigt an bisher zwölf Standorten und zwei Mehrheitsbeteiligungen in Bochum, Gelsenkirchen, Recklinghausen, Marl, Castrop-Rauxel, Duisburg, Herne, Witten und Hattingen insgesamt 825 Mitarbeiter, darunter 118 Auszubildende.
  • Zum Portfolio gehören bisher die Marken Volkswagen Pkw und Nutzfahrzeuge, Audi und Seat.
  • Der Jahresumsatz 2015/2016 betrug 480 Mio. Euro.
  • Weitere Zahlen: 126.591 Werkstattdurchläufe, 9539 verkaufte Neu- und 14.887 Gebrauchtwagen

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here