Kai Strauss beherrscht auch die Slide-Gitarre. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. „Osnabrück ist eine gute Einflugschneise für Bluesmusiker“, sagt Kai Strauss. Der Bandleader von Kai Strauss & The Electric Blues All Stars muss es wissen. Er selbst ist in der niedersächsischen Großstadt musikalisch aufgewachsen. Oftmals findet der 45-Jährige Mitglieder seiner Allstar-Band in und rund um Osnabrück. Am Freitag spielte die Truppe auf Einladung des Jazzclubs Lüdenscheid in der „Alten Druckerei“ im Stock.

Thomas Feldmann legte einen furiosen Auftritt hin. Foto: Wolfgang Teipel
Thomas Feldmann legte einen furiosen Auftritt hin. Foto: Wolfgang Teipel

Bluesmusik der guten alten Schule à la Albert King, B. B. King oder Jimmie Vaughan – Kai Strauss eifert den ganz Großen nach. Die Stücke klingen frisch und gleichzeitig in der Blueswelt geerdet. Strauss folgt seinem Gefühl, das signalisiert auch der Titel seiner neuen CD „I go by feel“.

Bläser Thomas Feldmann ragt heraus

Thomas Feldmann an der Blues Harp. Foto: Wolfgang Teipel
Thomas Feldmann an der Blues Harp. Foto: Wolfgang Teipel

Seine Band spielte solide. Alex Lex (Schlagzeug) und Kevin DuVernay (Bass) bilden die stabile Rhythmusgruppe. Dazu kommt Nico Dreier an den Tasten. Thomas Feldmann (Blues Harp sowie Tenor- und Baritonsaxofon) ragt aus der Truppe heraus. Nicht nur aufgrund seiner Körperstatur.

Der Bläser, im Hauptberuf Zahnarzt, bläst sich die Seele aus dem Leib, liefert furiose Soli und spielt seine beiden Saxofone ab und an gleichzeitig. Dafür erhielt er verdienten Szenenapplaus. Das war ein markanter Auftritt eines Musikers, der in seiner Intensität und Virtuosität kaum zu bremsen ist.

Ausflug ins Publikum. Foto: Wolfgang Teipel
Ausflug ins Publikum. Foto: Wolfgang Teipel

Kai Strauss beherrschte seine Gitarren, wagte mit seinem Instrument einen Ausflug ins Publikum und spielte auch mal mit der Gitarre auf dem Rücken. Auch ein Zeichen von Dynamik, aber eigentlich unnötig. Aber auch da folgt der Bluesmusiker eben ganz seinem Gefühl.

Das nächste Konzert des Jazzclubs Lüdenscheid findet am 2. April im Restaurant Heerwiese statt. Ab 11 Uhr spielt hier die „Hot Jazz Society“.

Nico Dreier, Lex Lex. Kevin DuVernay und noch einmal Thomas Feldmann. Collage: Wolfgang Teipel
Nico Dreier, AlLex Lex. Kevin DuVernay und noch einmal Thomas Feldmann. Collage: Wolfgang Teipel

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here