Die Gruppe des Pensionistenvereins Österreichs aus Bludenz ließ sich vor dem Schwungrad am Rathaus fotografieren. Foto: Steffen Reeder

Plettenberg. Eine 45-köpfige Gruppe aus Plettenbergs Partnerstadt Bludenz war vom 19. bis zum 22. September zu Gast im Sauerland. Die Damen und Herren sind Mitglieder der Ortsgruppe Bludenz des Pensionistenvereins Österreichs (PVÖ). Einmal im Jahr geht’s auf Reisen und diesmal hatten die Pensionisten auf Anregung von Karl-Heinz Martin das Sauerland und die Partnerstadt Plettenberg als Ziel gewählt. An drei Tagen erkundeten die Österreicher das Sauerland und das benachbarte Ruhrgebiet.

Organisation durch Karl-Heinz Martin

Karl-Heinz Martin ist vielen Plettenbergern gut bekannt. Viele Jahre gehörte er zum Stammpersonal des Bludenzer Schnapshüsles auf dem PleWo-Stadtfest. Zusammen mit der Bludenzer PVÖ-Obfrau Gisela Franzoi und dem Busunternehmen Haueis hat er das Reiseprogramm organisiert.

Untergebracht war die Bludenzer Reisegruppe im Hanse-Hotel in Attendorn. Von dort wurden mit dem Reisebus Ausflüge u.a. zur ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen und zum Centro Oberhausen unternommen. Auf dem Programm stand auch eine Schifffahrt auf dem Biggesee.

Bunter Abend in Ohle

Bunter Abend im Gasthof Zur Post in Ohle Foto: Bernhard Schlütter

Am Mittwoch trafen sich Bludenzer und Plettenberger zum bunten Abend im Saal des Gasthofs Zur Post in Ohle. Dabei wurde ein lustiger Wettbewerb ausgerichtet. Die Teams „Landvolk“ und „Bergvolk“ wurden aus je drei Bludenzern und Plettenbergern gebildet, die sich in Geschicklichkeitsspielen maßen und darüber hinaus acht Fragen zu den Partnerstädten Bludenz und Plettenberg sowie zur Geografie Österreichs und Deutschlands beantworteten. Als Gesamtsieger stellte sich Bürgermeister Ulrich Schulte heraus, der sich nun auf ein Wochenende mit seiner Frau im Schlosshotel Bludenz freuen darf. Karl-Heinz Martin hatte auch für die weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer tolle Preise organisiert.

Märkischer Abend in Landemert

Weitere Höhepunkte im Reiseprogramm waren der Empfang im Rathaus und die Stadtführung mit Altbürgermeister Walter Stahlschmidt am Donnerstagnachmittag. Die meisten Mitreisenden aus Bludenz waren zum ersten Mal in der Partnerstadt Plettenberg und nahmen einen positiven Eindruck mit nach Hause.

Am Donnerstagabend feierten erneut Bludenzer und Plettenberger zusammen beim Märkischen Abend im Gasthof Käsebrink in Landemert. Es gab Deftiges in Form von Reibeplätzchen und dazu Auftritte von Cilly Alperscheid und dem „Bärenberger“ Gerd Heist mit seinem Akkordeon. Vor Ort in Plettenberg hatte Hauptamtsleiter Matthias Steinhoff das Programm für die Gäste aus Bludenz organisiert.

Bauhof-Team fährt zum Frühjahrsmarkt

Den nächsten Termin für eine Bludenzer-Plettenberger-Begegnung machten Karl-Heinz Martin und Bauhofmitarbeiter Wolfgang Gärtner gleich fix. Im Mai 2018 wird ein Team des Plettenberger Bauhofs zum wiederholten Male mit einem Stand auf dem Frühjahrsmarkt in Bludenz vertreten sein. Dort wollen sich auch die Pensionisten zu einem Sauerländer Pils und Würstchen einfinden.

INFO

Interessensvertretung der 50-plus-Generation

  • Der Pensionistenverband Österreichs (PVÖ) wurde am 17. September 1949 in Ottakring als „Verband der Arbeiter-, Unfall-, Landarbeiterrentner und Gemeindebefürsorgten Österreichs“ gegründet.
  • Der PVÖ ist ein privater Verein (Non-Profit-Organisation). Er steht der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) nahe. Die Verbandszentrale hat ihren Sitz in Wien.
  • Der PVÖ ist mit 394.000 Mitgliedern die stärkste Seniorenorganisation Österreichs und versteht sich als Interessensvertretung der 50-plus-Generation.

Unterstütze uns auf Steady

1 KOMMENTAR

  1. Lieber Herr Bernhard Schlütter!
    Als ein ein Mann der ersten Stunde bei der Partnerschaftsgründung Plettenberg – Bludenz habe ich mich als Mitglied des PVÖ Bludenz sehr gefreut, wie freundschaftlich wir von den Verantwortlichen der Stadt Plettenberg aufgenommen wurde. Dafür möchte ich mich bei den Verantwortlichen der Stadt Plettenberg und bei Ihnen für den tollen Presseberichauch recht herzlich bedanken.

    Mit freundlichen Grüßen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here